Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kommentar: Sonntags aufgeschmissen!
Mecklenburg Rostock Kommentar: Sonntags aufgeschmissen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 26.11.2018
Wer in Rostock sonntags einkaufen will, ist aufgeschmissen – jedenfalls außerhalb der Saison. Quelle: Andreas Meyer
Anzeige
Rostock

Kennen Sie das auch? Sie stehen am Sonntag in der Küche, wollen das Abendessen zubereiten – doch plötzlich fehlen Ihnen einige wichtige Zutaten. Trotz eines akribisch durchdachten Speiseplans für die ganze Woche und der noch detaillierten Einkaufsliste droht das Sonntagsmahl ausfallen zu müssen. So jedenfalls ging es mir neulich: Für einen Nudelsalat (das Lieblingsessen meiner Mädels) hatte ich vergessen, Spargel (im Glas) und Mais zu besorgen. Also schnell nochmal los: In einer Großstadt wie Rostock wird es doch kein Problem sein, zwei Konserven aufzutreiben. Aber falsch gedacht: Im November dürfen Läden und Supermärkte nicht mehr am Sonntag öffnen. An den Tankstellen gibt es allenfalls Apfelmus und Bockwurst im Glas. Acht (!) Tankstellen und sogar den Laden im Hauptbahnhof habe ich abgeklappert. Ergebnis: Mais habe ich jetzt – für zwei Euro die Dose. Doch der Salat musste ohne Spargel auskommen. Ein Drama? Sicher nicht. Aber dass sonntags in Rostock nicht ein Supermarkt öffnen darf – das halte ich im 21. Jahrhundert für anachronistisch. Die Online-Händler gönnen sich auch keine Pause, den stationären Handel aber zwingen Gewerkschaften und Kirchen zum Schließen. Welch veraltete Sichtweise! Mehr und mehr Menschen arbeiten werktags bis nach Ladenschluss – und auch an Wochenenden. Auch die müssen die Gelegenheit haben, einkaufen zu können. Niemand will eine Sieben-Tage-Arbeitswoche. Aber zwischen „alles ist zu“ und „Shopping rund um die Uhr“ wird es ja wohl noch einen kunden- und arbeitnehmerfreundlichen Mittelweg geben.

Andreas Meyer

Rostock Individuelles für Weihnachten - OZ-Kunsthandwerker-Markt lockt 3500 Besucher

70 Aussteller, mehr als 3500 Besucher: Selbstgemachtes steht hoch im Kurs – und der OZ-Kunsthandwerker-Markt war der beste Beweis dafür. Keramik und Porzellan gab es, Gestricktes und „Erwärmtes“.

24.11.2018

Das Seeheilbad Graal-Müritz wird ab 2019 noch schöner: Dann nämlich blühen im Frühjahr Hunderte Krokusse und Schneeglöckchen entlang der Hauptstraßen. Freiwillige haben sie gepflanzt.

24.11.2018

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf den Alltag in Schulen aus? Darüber sprachen rund 300 Lehrer am Sonnabend in Rostock. Beim Schulkongress tauschten sie sich in Workshops aus.

24.11.2018