Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Korvette „Erfurt“ probt Ernstfall vor dem Libanon
Mecklenburg Rostock Korvette „Erfurt“ probt Ernstfall vor dem Libanon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 03.02.2015
Korvettenkapitän Marco Köster begrüßt Innenminister Lorenz Caffier (CDU) auf der Korvette „Erfurt“.
Korvettenkapitän Marco Köster begrüßt Innenminister Lorenz Caffier (CDU) auf der Korvette „Erfurt“. Quelle: Axel Büssem
Anzeige
Beirut

Die Korvette „Erfurt“ ist derzeit vor der libanesischen Küste auf ihrer ersten Fahrt für den Unifil-Einsatz. Der überwacht die Seewege in der Krisenregion. Am Montag ist das in Rostock beheimatete Kriegsschiff von ihrem Basishafen Limassol auf Zypern in Richtung Beirut gestartet. An Bord: Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU), der sich über die Arbeit der Crew informiert.

Die meisten der 60 Besatzungsmitglieder sind zum ersten Mal im Auslandseinsatz. Nicht so der 32-jährige Thomas S. aus Greifswald: Er war bereits vier Mal auf dem Schnellboot im Mittelmeer unterwegs. Nun tut er auf der „Erfurt“ seinen Dienst als Elektromeister. Er sorgt dafür, dass alle Systeme an Bord mit Strom versorgt werden. Thomas S. ist verlobt und hat eine neunjährige Tochter: „Dienst in der Heimat hätte zwar den Vorteil, dass ich öfter bei meiner Familie wäre. Aber wenn mein Arbeitgeber mich hierherschickt, mache ich das natürlich, das ist in der freien Wirtschaft genauso.“

Seinen Dienst im Auftrag der Vereinten Nationen sieht er nicht nur pragmatisch: „Meiner Tochter erkläre ich, dass ich in den Einsatz fahre, damit auch andere Kinder eine bessere Zukunft haben.“



Axel Büssem