Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Veikko Hackendahl ist neuer Präsident
Mecklenburg Rostock Veikko Hackendahl ist neuer Präsident
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 26.06.2019
Der Kreistag des Landkreises Rostock hat sich am 26. Juni 2019 konstituiert, ihm gehören 69 Mitglieder an. Quelle: Doris Deutsch
Anzeige
Güstrow

Der neue Kreistag des Landkreises Rostock hat sich gestern konstituiert. 69 Mitglieder gehören ihm an, 68 waren bei der gestrigen Sitzung anwesend. Bevor der Wahlmarathon für verschiedene Funktionen und Gremien im aufgeheizten Kreistagssaal startete, war für alle Abgeordneten ein Fotoshooting vor dem Kreishaus angesetzt. Frische Luft war aber auch dort nicht zu haben.

Alterspräsident Uwe Wieck (Jahrgang 1941, Bündnis 90/Grüne) eröffnete die konstituierende Sitzung. Alle Kreistagsmitglieder erhoben sich von ihren Plätzen, um in einer Schweigeminute des am Montag abgestürzten Eurofighter-Piloten vom Jagdgeschwader Steinhoff aus Laage zu gedenken.

AfD hält Umweltausschuss für überflüssig

Erste Unstimmigkeiten gab es bei der Abstimmung eines Antrages der Grünen zur Änderung der Hauptsatzung des Landkreises. „Die Fragen von Umwelt, Natur und Klimaschutz kommen in einem großen Ausschuss für Wirtschaft, Landwirtschaft, Bau, Planung und Umwelt zu kurz“, erläutert Fraktionsvorsitzende Christine Borgwardt. Deshalb sollten diese Aufgaben in einem eigenen Ausschuss beraten werden. Dagegen poltert Steffen Reinicke von der neunköpfigen AfD-Fraktion. Dieser Ausschuss sei völlig überflüssig, so überflüssig wie auch jede Naturschutzbehörde, sagt der 45-Jährige, der von Beruf Förster ist und für diese Bemerkung das erste „Pfui“ aus dem Kreistag zu hören bekommt. SPD-Fraktionschefin Birgit Czarschka beantragt im Einvernehmen mit CDU und Linken, das Anliegen eines weiteren Ausschusses in die nächste Sitzung zu vertagen.

Zahl der Mitglieder in Ausschüssen erhöht

Die Fraktion der Freien Wähler beklagt über ihren Vorsitzenden Helmut Precht, dass sie nicht in den begleitenden Fachausschüssen mitarbeiten könne. Die Zahl der Mitglieder in den Ausschüssen müsse von zehn auf elf erhöht werden, um alle politischen Parteien an den Entscheidungsprozessen zu beteiligen, heißt es im Antrag zur Änderung der Hauptsatzung, dem stattgegeben wird.

Der Kreistag des Landkreises Rostock hat sich am 26. Juni 2019 konstituiert. Neuer Kreistagspräsident ist der Jurist Veikko Hackendahl (CDU) aus Kröpelin, er dankt Ilka Lochner, die vor ihm über 15 Jahre lang Kreistagspräsidentin war. Quelle: Doris Deutsch

Bei der Wahl des Kreistagspräsidenten konnten die Abgeordneten zwischen zwei Bewerbern entscheiden. Die CDU schickte den Juristen Veikko Hackendahl (45) aus Kröpelin ins Rennen. Die Fraktion FDP, Einzelbewerber und Freier Horizont setzte auf den langjährigen Kreistagsabgeordneten und ehemaligen Teterower Bürgermeister Reinhard Dettmann (69). Mit 50 Ja-Stimmen gewann Hackendahl die Wahl. Er dankte für das Vertrauen, die gute Arbeit des vergangenen Kreistages und vor allem seiner Vorgängerin Ilka Lochner. Als sie nach vorn ging, gab es Standing Ovations für die CDU-Politikerin, die 15 Jahre lang Kreistagspräsidentin war.

Stehende Ovationen für Ilka Lochner

Für ihn sei es eine große Herausforderung in ihre Fußstapfen zu treten, bemerkte Hackendahl. Doch Lochner winkte ab. „Jeder hat seine eigenen Füße, auf denen er stehen muss“, sagte die 49-Jährige. „Sachorientiert weiterarbeiten, dann kann nichts schiefgehen“, riet ihm Lochner, die sehr gerührt war vom anhaltenden Beifall der Kreistagsmitglieder. Hackendahl betonte, er wolle, dass der Kreistag weiterhin „gewinnbringend, zukunftsorientiert und sachorientiert“ arbeite. „Der Landkreis Rostock hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Es ist maßgebliche Aufgabe für dien Kreistag, diese Entwicklung weiter voranzutreiben.“

Zum ersten Stellvertreter des Kreistagspräsidenten wurde Prof. Dr. Wolfgang Methling (Linke) gewählt, zweiter Stellvertreter wurde Rudolf Kalina (SPD). Dem Präsidium gehören außerdem vier weitere Mitglieder an, die in offener Abstimmung gewählt wurden: Manfred Grotzke (AfD), Dr. Jutta Hoch (Bündnis 90/Grüne), Joachim Schauer (Freie Wähler) und Dr. Reinhard Dettmann (FDP, EB, Freier Horizont).

CDU ist größte Fraktion mit 20 Sitzen

Größte Fraktion im Kreistag mit 20 Sitzen ist die CDU, deren Vorsitz Axel Wiechmann, Bürgermeister in Dummerstorf, inne hat. An der Spitze der SPD-Fraktion mit elf Sitzen steht Birgit Czscharschka, Geschäftsführerin der Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft Bützow. Vorsitzende der Linke-Fraktion mit ebenfalls elf Sitzen ist Karin Schmidt. Für die AfD sitzen neun Mitglieder im Kreistag, Vorsitzender ist Johannes Salomon. Bündnis 90/Die Grünen haben sechs Sitze und werden von Christine Borgwardt angeführt. Sechs Sitze hat auch die FDP/Einzelbewerber/Freier Horizont-Fraktion mit ihrem Chef Eduardo Catalan. Den Vorsitz der freien Wähler mit vier Mitgliedern hat Helmut Precht. Für die NPD sitzt ein Mitglied, David Petereit, im Kreistag.

Für mehrere Kreistagsausschüsse wurden die Mitglieder gewählt, ebenso für Aufsichtsräte und Gesellschafter- und Verbandsversammlungen.

Doris Deutsch

In der letzten Vorlesung des Kinder-Uni-Semesters lernen Kinder im Rostocker Audimax, dass Lebensgemeinschaften lebenswichtig sind. Nemo und seine Freunde entführen die Kinder in die Welt der Ozeane.

26.06.2019

Auf ihrer alljährlichen Glückstour haben die Schornsteinfeger auf dem Fahrrad 215000 Euro eingesammelt – und damit erneut den Rekord geknackt. Das Geld wird an Institutionen gespendet, die sich um krebskranke Kinder kümmern. Das Handwerk selbst stellt sich derweil auf die Wärmewende ein.

26.06.2019

Zum 29. Mal treffen sich Experten in Warnemünde, um über die aktuellen Entwicklungen in Natur, Klimaschutz sowie der Baumgesundheit zu sprechen. Mehr als 150 Teilnehmer haben sich zu den Baumtagen 2019 angemeldet.

26.06.2019