Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kümmel soll Trend-Spirituose werden
Mecklenburg Rostock Kümmel soll Trend-Spirituose werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:19 21.02.2017
Martin Neumann hat sich das Brennen selbst beigebracht. Neben dem Kümmel hat er heute mehrere Geiste und Liköre im Angebot.  Quelle: Alexander Salenko
Anzeige
Klein Kussewitz

In einer Halle in Klein Kussewitz vor den Toren Rostocks steht die glänzende Destille aus poliertem Messing. Hier stellt Martin Neumann Kümmel her, eine traditionsreiche norddeutsche Spirituose mit vermeintlichem Altherren-Image. Der Mecklenburger lässt sich aber nicht davon einschüchtern. In der Branche ist er ein Neuling und will seinen Kümmel auch den jungen Leuten schmackhaft machen.

Anzeige

Das Handwerk hat sich der 35-Jährige selbst beigebracht, denn eigentlich kommt er aus dem Online-Marketing. Er sehnte sich danach, etwas „handfestes“ herzustellen und hatte eines Abends gemeinsam mit dem weiteren Gesellschafter seiner heutigen „Maennerhobby GmbH“ die Schnapsidee. „Wir entschieden uns dann für den Kümmel, weil wir mit etwas Regionalem anfangen wollten. Und in dieser Nische gab es bisher kein hochwertiges Produkt.“

Neumann produziert seinen Kümmel seit mehr als einem halben Jahr und beliefert damit mittlerweile knapp 40 Läden und Restaurants. Der Geschmack hat auch Marcus Fahrenkrug vom „Baltic Weinkontor“ in Rostock überzeugt. „Für einen Kümmel ist er sehr untypisch. Er schmeckt allen, auch junge Leute kaufen ihn gern.“ Der 40-prozentige Kümmel schmeckt tatsächlich mild, richtig regional ist er aber nicht. „Zitronen in Mecklenburg zu finden ist ganz schwierig“, schmunzelt Neumann. Sie kommen aus Italien, der Kümmel selbst aus Brandenburg. Nur der Alkohol ist mecklenburgisch. Neumann holt ihn persönlich bei der Baltic Distillery in Dettmannsdorf ab.

Alexander Salenko

21.02.2017
15.02.2017