Warnemünde - Kultige Kneipennacht im Ostseebad – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kultige Kneipennacht im Ostseebad
Mecklenburg Rostock Kultige Kneipennacht im Ostseebad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.11.2013
Mit-Veranstalter Knut Linke vermochte Oberkellner Sebastian Sander gestern mit seinem Gitarrenspiel nicht zu überzeugen.
Mit-Veranstalter Knut Linke vermochte Oberkellner Sebastian Sander gestern mit seinem Gitarrenspiel nicht zu überzeugen. Quelle: Achim Treder
Anzeige
Warnemünde

Diesmal noch nicht. Veranstaltungsmanager Knut Linke versuchte gestern vergebens, Sebastian Sander (35) davon zu überzeugen, den nächsten Mühlenstraßen-Rock als Musiker mitzugestalten. „Basti“, wie ihn alle nennen, ist Oberkellner im „Italiano“ und räumt ein, Musik im Blut zu haben. „Mich interessiert aber mehr die Technik im Zusammenhang mit Musik — aufnehmen und abmischen“, sagt er. Restaurantleiterin Monique Wiechert-Justis (31) ist da aber eher bei Knut Linke. „Basti hat eine wunderschöne Stimme“, schwärmt sie. Linke, der dieser Tage noch einmal die teilnehmenden Restaurants aufsuchte, musste schließlich nachgeben, hofft nun auf die Neuauflage des Mühlenstraßen-Rock im März.

„Wir sind im zehnten Jahr der Veranstaltung“, stellt der Veranstaltungsmanager klar, dass die besondere Warnemünder Kneipennacht längst etabliert und Kult ist. Am Freitag können die Besitzer einer Eintrittskarte (gilt in allen Häusern) handgemachten Rock vom Feinsten erleben — im „Ankerplatz“, „K 25“, „Honkytonk“, „DeJaBo“ und „Italiano“ spielen „Spill“, „Jack“ und „Karl Z.“, Jürgen Duerkop, die „Sideburns“ und „Trail-Rock“ auf.

Karten, Vvk. 8,50, AK 10 Euro im Coaast und den teilnehmenden Kneipen.

OZ