Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Laage: Passanten retten Mann aus brennenden Pkw – Fahrer schwer verletzt
Mecklenburg Rostock Laage: Passanten retten Mann aus brennenden Pkw – Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:52 04.11.2019
Das Auto einen 57-Jährigen fing am Montagnachmittag in Laage an zu brennen, während sich der Mann noch im Auto befand. (Symbolbild) Quelle: dpa/Jens Büttner
Anzeige
Laage

Ein Mann ist am Montag beim Brand seines Autos in Laage (Landkreis Rostock) schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 57-Jährige sein Auto gegen 14.45 Uhr im Rudolf-Tarnow-Weg gestoppt. Zeugen bemerkten im Innenraum des Pkw ein Feuer und retteten den Rostocker.

Der Mann wurde in eine Spezialklinik nach Lübeck gebracht. Die Feuerwehr löschte das brennende Auto.

Anzeige

Die Ursache des Brandes ist bislang unklar, auch zur Schadenshöhe machte die Polizei bisher keine Angaben.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Lesen Sie auch:

Tödlicher Unfall: Jugendliche in Wismarer Fußgängerzone von Lkw erfasst

Rostocker schläft beim Kochen ein – löst Brand in Mehrfamilienhaus aus

Unfall in Wismar: Radfahrerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Von OZ

Anzeige