Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts
Mecklenburg Rostock Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 26.07.2018
Der sogenannte Blutmond hat seinen Namen durch die geringe Lichtreflexion, die den Himmelskörper kupferfarbend erstrahlen lässt. Quelle: Frank Söllner
Rostock/Greifswald/Sassnitz/Ribnitz-Damgarten

Spektakel für Hobbyastronomen und Mondanbeter in Mecklenburg- Vorpommern: In der Nacht von Freitag auf Sonneband lässt sich die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts beobachten. Doch damit nicht genug: Auch der Mars steht zu dieser Zeit der Erde so nah wie seit 15 Jahren nicht mehr und wird unterhalb des Mondes gut zu sehen sein. Im Land laden Sternenwarten zum Public-Moon-Viewing.

Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts

Eine Mondfinsternis entsteht immer genau dann, wenn der Vollmond ganz oder teilweise den Kernschatten der Erde durchwandert. Die Besonderheit in der Nacht vom 27. auf 28. Juli ist, dass der Mond den Erdschatten zentral passiert, während er sich in besonders großer Entfernung zur Erde befindet. Daher ist die totale Phase der Finsternis mit 103 Minuten besonders lang und der Vollmond besonders klein. Das Ereignis beginnt um 21.30 Uhr und wird um 0.19 Uhr beendet sein. Erst am 9. Juni 2123 wird es wieder eine Finsternis in ähnlichen Ausmaß geben.

 

Gute Wettervorhersage

„Wir gehen davon aus, dass das Spektakel in ganz MV gut zu sehen sein wird“, sagt Meteorologe Steffen Kreibohm vom Wetterstudio auf Hiddensee. Das einzige, was die Sicht trüben kann, wären aufziehende Gewitter, die Richtung Wochenende immer wahrscheinlicher werden.

„Public-Moon-Viewing“ in MV

„Das wird ein einmaliges Erlebnis“, erzählt Wolfgang Bergt vom Rostocker Astronomieverein. Um 20 Uhr öffnen Bergt und seine Mitarbeiter die Sternwarte „Tycho Brahe“ für Interessierte in Rostock. Auch in Greifswald kann das Ereignis unter fachkundiger Führung in der Sternwarte im alten Physikalischen Institut verfolgt werden. Los geht es um 20 Uhr mit einem Vortrag. Begleitet von Musik, Köstlichkeiten und Kunsthandwerk wird das Spektakel beim Vollmondfest in Sassnitz auf Rügen gefeiert. Fans von Blutmond und Standup-Paddling kommen in Ribnitz-Damgarten auf ihre Kosten. Unter der Leitung von BalticFit können erfahrene Paddler sich um 19.30 Uhr auf dem Wasserwanderplatzplatz einfinden und ihre Augen dann von der Recknitz gen Himmel heben.

mn