Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Läufer sollen höhere „Maut“ an Verband zahlen
Mecklenburg Rostock Läufer sollen höhere „Maut“ an Verband zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:58 12.05.2015
Läufer, wie hier beim Rügenbrücklauf, sollen künftig stärker zur Kasse gebeten werden. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Rostock

Einen Euro für jeden Läufer, der das Ziel erreicht: Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) will diese Gebühr ab 1. Januar 2016 bundesweit bei allen Läufen erheben, die bei ihm gemeldet sind. Doch der Unmut in der Laufszene ist groß – besonders bei kleinen Ausrichtern in Mecklenburg-Vorpommern. Bis jetzt zahlten die Veranstalter für jeden Teilnehmer im nordöstlichen Bundesland 25 Cent. „Hinter der drastischen Erhöhung steht nicht die entsprechende Gegenleistung“, kritisiert Joachim Knipp, Vorsitzender des Fünf-Seen-Lauf-Vereins Schwerin.

Peter Wegner, Geschäftsführer des Leichtathletikverbands MV (LVMV) mit Sitz in Rostock, kann die Kritik nicht nachvollziehen: „Das Geld fließt unmittelbar in gemeinnützige Zwecke.“ 60 Prozent könne der Landesverband nutzen, der Rest komme dem DLV zugute.

Anzeige



OZ

12.05.2015
Greifswald/Lübeck - Bucaneros siegreich
11.05.2015