Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Läufer überlebt nach 37-minütiger Reanimation
Mecklenburg Rostock Läufer überlebt nach 37-minütiger Reanimation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 19.12.2014
Frank Erdmann (r.), hier mit seiner Frau Heike, wurde nach einem Herzinfarkt 37 Minuten lang reanimiert. Heute läuft er wieder.
Frank Erdmann (r.), hier mit seiner Frau Heike, wurde nach einem Herzinfarkt 37 Minuten lang reanimiert. Heute läuft er wieder. Quelle: Daniel Heidmann
Anzeige
Pastow

Am 12. Oktober hat der Pastower Frank Erdmann beim lockeren Waldlauf einen Herzstillstand erlitten. Eine Ärztin aus Rostock, die zufällig in der Laufgruppe mitjoggte, rettete ihm mit ihrem Handeln das Leben. Weil die Unfallstelle schwer zugänglich war, wird der 52-Jährige über 37 Minuten reanimiert. „Es ist ein kleines Wunder, dass Herr Erdmann noch lebt und heute wieder Sport treiben kann“, ist Gernot Rücker, Leitender Oberarzt der Notfallmedizin in der Universitätsklinik Rostock erstaunt. Er lobte die Ersthelfer. „Sie haben dem Mann das Leben gerettet.“

Leider ist längst nicht Jeder in der Lage zu helfen. Deutschland hinkt bei der Erstversorgung im Vergleich zu anderen Ländern weit zurück. Darum will Erdmanns Verein, der SV Pastow, jetzt mit Kursen nachbessern.



Daniel Heidmann