Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Land will Nordic Hafengelände in Warnemünde abkaufen
Mecklenburg Rostock Land will Nordic Hafengelände in Warnemünde abkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 25.04.2014
Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Schwerin

Der Kauf der Volkswerft Stralsund durch Nordic Yards hat offenbar auch für den Kreuzfahrthafen Rostock-Warnemünde Vorteile. Das Land Mecklenburg-Vorpommern plant, dem russischen Unternehmen insgesamt elf Hektar Kaikante auf dem Ruinenfeld der ehemaligen Warnowwerft abzukaufen. Das bestätigte Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) der OZ. Der Regierungschef sprach von einer klassischen „Win-Win-Situation“, bei der beide Seiten profitieren.

Fakt ist: Nordic braucht Geld. Das Unternehmen muss in den kommenden Wochen den Kaufpreis von mindestens fünf Millionen Euro für die Volkswerft aufbringen, bis zum Jahresende 250 neue Mitarbeiter einstellen sowie mittelfristig bis zu 15 Millionen Euro in den neuen Standort Stralsund investieren. Das Land bietet im Gegenzug den Ankauf und das Herrichten der dringend sanierungsbedürftigen, größtenteils sogar mit Schadstoffen verunreinigten Flächen auf der Südseite des Werftbeckens. Über den Kaufpreis schweigen sich alle Beteiligten aus.

Anzeige



Jörg Köpke