Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Toni Reincke kandidiert in Stäbelow
Mecklenburg Rostock Toni Reincke kandidiert in Stäbelow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 03.05.2019
Landwirt Toni Reincke will Bürgermeister in Stäbelow werden Quelle: privat
Anzeige
Stäbelow

Reincke, bei der Arbeit“, meldet sich Landwirt Toni Reincke. Er ist seit 2002 selbstständig und bewirtschaftet zusammen mit seinem Bruder 270 Hektar Acker in Stäbelow. Gerade hilft er dabei, die Drillmaschine mit Mais zu befüllen. „Wir legen in dieser Woche Mais für den Kollegen, Iman Geluk von der Agrarproduktion Stäbelow GmbH, 500 Hektar Silomais für seine Rinder“, erklärt Reincke. Auf seinen eigenen Feldern baut er vorwiegend Getreide und Raps an, aber auch Mais und Zuckerrüben.

Der 53-Jährige strebt nun das Ehrenamt des Bürgermeisters in der Gemeinde an. Seit 2004 ist er Mitglied der Gemeindevertretung. 2010 war Reincke schon einmal Bürgermeister, 2014 hat er die Wahl gegen Hans-Werner Bull verloren. „Jetzt wäre es wieder an der Zeit“, sagt Reincke, „ich habe immer noch Lust drauf, als Ur-Stäbelower was fürs Dorf zu tun.“ Im Ortsteil Wilsen aufgewachsen, wohnt er heute mit seiner Frau in Stäbelow. 2010 haben die beiden geheiratet. „Wir sind eine Patchworkfamilie mit erwachsenen Kindern und fünf Enkeln“, erzählt Reincke, der in der Gemeinde „jeden Baum und jeden Strauch und alle älteren Bürger“ gut kennt. Den vielen Neuzugezogenen sei er als ehemaliger Bürgermeister oder einfach auf der Straße begegnet.

Mit heute rund 1400 Einwohnern sei die Bevölkerung fast um das Doppelte gewachsen. Neue Wohngebiete seien entstanden. „Doch damit ist es nun auch genug“, findet der CDU-Mann. Ein Mischgebiet sei noch in Planung. „Wir haben überall Wohneigentum, aber zu wenig Mietwohnungen“, sagt Reincke. „Wir müssen ins barrierefreie Wohnen investieren, damit ältere Menschen in Stäbelow wohnen bleiben können.“

Der Radweg zwischen Stäbelow und Wilsen müsse endlich gebaut werden. Die Kita-Erweiterung sei bereits im Gange, „aber wir dürfen das nicht aus dem Blick verlieren“, betont der Kandidat. Er spricht sich für die kostenfreie Nutzung der Räume im neuen Gemeindehaus durch die Vereine aus. „Jetzt ist noch ein Obolus fällig, aber dort spielt sich viel ab, die Vereine investieren viel Zeit, haben aber kein Geld“, erklärt er.

Die Bürgermeistersprechstunden will Reincke auf jeden Fall beibehalten, außerdem Bürgerversammlungen zu größeren Vorhaben. Zu angrenzenden Gemeinden soll weiter eine gute Nachbarschaft gepflegt werden. „Ich bin geradeheraus, rede nicht um den heißen Brei rum“, gesteht er, „bin eben Mecklenburger.“

Doris Deutsch

Rostock Bürgermeisterwahl 2019 – OZ stellt Kandidaten vor - Hans-Werner Bull tritt wieder an in Stäbelow

Am 26. Mai ist Kommunalwahl. In 34 Umlandgemeinden wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Die Bewerber für das Ehrenamt werden in der OZ vorgestellt. Hans-Werner Bull kandidiert in Stäbelow.

03.05.2019
Rostock Bürgermeisterwahl 2019 – OZ stellt Kandidaten vor - Eckart Rubner tritt in Stäbelow an

Am 26. Mai ist Kommunalwahl. In 34 Umlandgemeinden wird ein neuer Bürgermeister gewählt. Die Bewerber für das Ehrenamt werden in der OZ vorgestellt. Eckart Rubner kandidiert in Stäbelow.

03.05.2019

Dieser Deal wirbelt die Hotellandschaft in Deutschland ordentlich durcheinander: Bis Ende 2019 soll die Umfirmierung der 17 Häuser von „Arcona“ zu „Vienna“ abgeschlossen sein. Bei den Mitarbeitern und Direktoren der Hotels sorgt der Verkauf für Anspannung

03.05.2019