Warnemünde - Leuchtturmhotel: Der Rohbau steht – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Leuchtturmhotel: Der Rohbau steht
Mecklenburg Rostock Leuchtturmhotel: Der Rohbau steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.03.2017
Anzeige
Warnemünde

Der Rohbau des Anbaus an das Hotel Am Leuchtturm steht. Gestern hat die R. Kossow und Levermann Hotelbetriebsgesellschaft zum Richtfest eingeladen. Das war für alle am Bau beteiligten dann auch eine offenbar willkommene Verschnaufpause bei der Sanierung des Hotels, denn ansonsten geht es rund auf der Baustelle. Gearbeitet wird mit der optimalen Anzahl an Handwerkern, denn Friedemann Kunz, Geschäftsführer der R. Kossow und Levermann Hotelbetriebsgesellschaft, hat sich ein klares Ziel gesetzt: „Am 15. Juni soll das Hotel eröffnet werden“ – und das allen Widrigkeiten der Baustelle zum Trotz. „Nachdem wir hier begonnen haben zu sanieren, sind immer mehr Mängel zutage getreten“, erläutert Kunz.

„Ganze Wände müssen ersetzt und ein Fluchttreppenhaus gebaut werden“, sagt Ralf-Joachim Herms, der für das Immobilienmanagement und die Immobilienverwaltung zuständig ist. „Wenn wir etwas machen, dann machen wir es grundhaft“, sagt Herms, und so habe man sich auch dafür entschieden, die Zimmer völlig zu erneuern: „Im März wollen wir soweit sein, dass ein Musterzimmer fertig ist.“

Das Hotel hatte zuvor über 29 Zimmer und eine Suite verfügt. „Nach der Sanierung werden es 30 Zimmer sein.“ Was im Vergleich zu Warnemünder Hotels wenig wirkt, ist durchaus von Kossow und Levermann gewünscht: „Wir wollen auch keine Bettenburg sein“, sagt Herms. „Klein aber fein, ist das Motto, nach dem wir arbeiten.“ Das sanierte Hotel Am Leuchtturm wird in die Vier-Sterne-Klasse gehören, sagt der Immobilienfachmann. „Das ist auch das Anliegen der Hotelbetriebsgesellschaft: „Wir wollen etwas für die Verbesserung des Tourismus machen“, sagt Friedemann Kunz. „Denn wenn wir nichts tun, bleiben uns irgendwann hier die Gäste fort.“ Leicht werde ihm das allerdings nicht gemacht.

„Gewöhnlich bekommt man eine Baugenehmigung nach drei Monaten, für uns hat es anderthalb Jahre gedauert“, bemerkt Kunz, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, Traditionshäuser in der Region zu erhalten „und sie für die Zukunft fit zu machen“. „Schließlich sind wir ein Betrieb, der aus der Region kommt.“ Gleichzeitig wolle er mit der Investition auch die Firmen der Scan-Haus-Gruppe stärken.

Deswegen ist Kunz auch angesichts der nun gestiegenen Kosten für die Sanierung – eingeplant waren drei Millionen, diese Summe hat sich nun verdoppelt – von der Werthaltigkeit seiner Investition überzeugt. „Wir sind keine Spekulanten, die kaufen und wieder verkaufen“, sagt er. Es gehe um die Nachhaltigkeit: „Diese Investition hätte ich immer wieder gemacht.“

In dem Anbau des Leuchtturm-Hotels werden nun eine Lobby, eine Frühstücklounge und eine Bar ebenso ihren Platz finden, wie die Rezeption. Das Konzept sieht vor, dass die Bar öffentlich sein wird.

Angeboten werden dort Bier und Brände aus Marlow. Die Gäste werden Hotel und Bar ganzjährig besuchen können. In Warnemünde ist die R. Kossow und Levermann Hotelbetriebsgesellschaft noch mit weiteren Projekten engagiert. Ihr gehört auch der Teepott. „Da werden wir 2018 mit der Sanierung beginnen“, sagt Kunz. Dort habe man nach einem Wasserschaden mit Schimmel zu kämpfen. Voraussichtlich würden nach der Sanierung alle Pächter bleiben, fügt er hinzu. Mit Baumängeln aus der Vergangenheit muss man sich beim Wiederaufbau der Klönklause auseinandersetzen.

Michael Schißler

Mehr zum Thema

Die angehende Restaurantfachfrau Anne Starke vom Forsthaus Damerow ist die Siegerin der regionalen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen.

01.03.2017

Durch sanftes Hügelland oder über schroffe Klippen an der Atlantikküste: Auf den Wegen der Rota Vicentina entdecken Wanderer in den Provinzen Alentejo und Algarve den einsamen Südwesten von Portugal. Und eine gewisse Langsamkeit - fern vom Massentourismus.

02.03.2017

OZ-Umfrage: Zwei Drittel der Befragten wünschen sich ein Hotel mit Wellnessbereich

03.03.2017
02.03.2017
28.02.2017
25.02.2017