Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Lob aus Brüssel: EU-Geld in Schulen gut angelegt
Mecklenburg Rostock Lob aus Brüssel: EU-Geld in Schulen gut angelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 16.07.2015
EU-Referatsleiter Adam Pokorny (l.) besucht die Baltic-Schule. Schulleiterin Almut Häupl (r.) begrüßt ihn.
EU-Referatsleiter Adam Pokorny (l.) besucht die Baltic-Schule. Schulleiterin Almut Häupl (r.) begrüßt ihn. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Lob für Rostocks Schulen im Umgang mit EU-Fördergeldern: Adam Pokorny, Referatsleiter bei der EU-Kommission, hat sich gestern bei einem Besuch in der Hansestadt beeindruckt von den Erfolgen verschiedener Projekte gezeigt.

Mittel aus dem Europäischen Sozialfond (EFS) sind zum Beispiel in die Einführung des „Produktiven Lernens“ an der Baltic-Schule im Stadtteil Toitenwinkel geflossen. Die Jugendlichen verbringen hier zwei Tage an der Schule und drei Tage in einem Betrieb ihrer Wahl. Von rund 140 Schülern, die vor dem Aus standen, erreichten dadurch mehr als die Hälfte noch die Berufsreife und rund zehn Prozent die Mittlere Reife. „Das ist ein riesiger Erfolg“, sagt Pokorny.

Mit insgesamt acht Millionen Euro hat Brüssel die Einführung des „Produktiven Lernens“ an 27 Schulen in Mecklenburg-Vorpommern gefördert – sechs davon in Rostock. Die Zahl der Schulabbrecher soll auf diese Weise sinken.



André Wornowski