Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Marketers/nomarketers: So wichtig ist Employer Branding in der Corona-Krise in MV
Mecklenburg Rostock

Marketers/nomarketers: So wichtig ist Employer Branding in der Corona-Krise in MV

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 11.08.2020
Jan Hvarling und Tom Augustin von marketers/nonmarketers mit Max Jagusch vom Basislager Rostock. Quelle: OZ
Anzeige
Rostock

Die Corona-Krise hat vielen Unternehmen gezeigt, dass Arbeiten auch anders geht. Durch das Homeoffice wurden neue Möglichkeiten geschaffen, die zuvor noch unerforscht waren. Jan Hvarling und Tom Augustin von Marketers/nomarketers sehen großes Potenzial darin, neue Wege zu gehen.

„Transformativ zu sein bedeutet dem Neuen gegenüber zugewandt zu sein. Ideen wirken lassen, zulassen, hören, aufnehmen und erstmal vom Guten ausgehen. Was wäre, wenn das funktioniert?“, meint der Unternehmer Tom Augustin in der Reihe „Neu. Normal“ des neuen OZ-Podcasts.

Anzeige

Jetzt reinhören:

Attraktivität eines Arbeitgebers besonders wichtig

Tom und Jan sind die Gründer der der Beratungsagentur marketers/nomarketers. Sie kommen aus dem Marketing. Ihre Schwerpunkte sind B2B Marketing und das Employer Branding. Letzteres sehen sie im MV noch zu wenig umgesetzt, weshalb sie in diesem Bereich auch Pionierarbeit leisten.

Wie wichtig das Employer Branding, also die Attraktivität eines Arbeitgebers vor allem auch in Zeiten der Corona-Krise ist und welche Unterschiede es zwischen Hamburg und MV gibt, das erfahren Sie im OZ-Podcast „Neu. Normal“.

Noch mehr Podcasts der Reihe Neu.Normal 2: Datenschutz im Home Office

Mehr zum Thema:

OZ-Podcast Lokalhelden

Stralsunder McDonalds-Chef: So kämpfen wir uns durch die Corona-Krise

Von Julia Kramer und Max Jagusch