Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Mechaje: Insolvenz kaum zu vermeiden
Mecklenburg Rostock Mechaje: Insolvenz kaum zu vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:04 26.06.2015
Ihre Arbeit ist in Gefahr: Marina Beitman und Michael Beitman-Korchagin vom jüdischen Theater Mechaje in Rostock.
Ihre Arbeit ist in Gefahr: Marina Beitman und Michael Beitman-Korchagin vom jüdischen Theater Mechaje in Rostock. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Rostock-Stadtmitte

Eine Insolvenz des jüdischen Theaters Mechaje in Rostock sei kaum zu vermeiden, sagt der Vereinsvorsitzende Wolfgang Nitzsche. Alte Schulden, Rückforderungen von Fördermitteln durch Stadt und Land sowie die Einstellung weiterer Förderung bedeuten Zahlungsunfähigkeit, so Nitzsche.

Untertützung kommt für das jüdische Theater kommt von Wolfgang Methling, Vorsitzender der Rostocker Kulturstiftung und frührerer stellvertrendender Ministerpräsident, und dem ehemaligen Oberbürgermeister Dieter Schröder. Sie appellieren an Verwaltung und Politik, einen Weg zu suchen, damit die kulturelle Institution erhalten bleibt.  



Thomas Niebuhr