Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Kita schafft mehr Platz für Familien
Mecklenburg Rostock Rostocker Kita schafft mehr Platz für Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 07.06.2019
Familie Simbersky freut sich auf den Nachmittag: Iva (2), Florian (33), Moritz (6) und Julia (32). Quelle: Julia Kaiser
Anzeige
Groß Klein

Noch schnell werden die letzten Tische abgewischt, Teller und Tassen bereitgestellt, der Kuchen zurechtgeschnitten – denn einige Gäste stehen bereits vorm Eingang der Kindertagesstätte „Kleines ganz groß“ in Groß Klein, die sich in Trägerschaft der Volkssolidarität befindet.

Moritz (6) ist als erster mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester Iva (2) eingetroffen und hat nun die Ehre, das Bändchen durchzuschneiden: Der „neue“ Familientreff ist eröffnet. Anschließend dreht die junge Familie das Glücksrad am Eingang, das ihnen eine Form der Begrüßung vorgibt. Der Pfeil bleibt bei „Handkuss“ stehen. Den geben sie sich und starten in den Nachmittag.

Anzeige

Familientreff täglich geöffnet

Der Raum, der jetzt neu eingeweiht wurde, war drei Wochen aufgrund von Renovierungen geschlossen. Der Familientreff bietet einen Ort der Begegnung für die Familien der Kitakinder und ist täglich geöffnet.

„Am Vormittag können sich die Eltern bei einer Tasse Kaffee austauschen und vor der Arbeit und den Alltagspflichten einfach mal durchatmen“, sagt Anja Hegemann, Leiterin des Familientreffs. „Vor allem während der Eingewöhnungszeit profitieren Eltern und Kinder von einem gemeinsamen Raum“, ergänzt Kita-Leiterin Katrin Hameister.

Gemeinsame Zeit für alle Generationen

Am Nachmittag sind die Räumlichkeiten für die gesamte Familie geöffnet. „Ob Geschwister oder Oma und Opa, alle sind willkommen“, versichert Hameister. Nach den Umbaumaßnahmen sei nun endlich auch genug Platz.

Eine Gruppe Kinder hilft in der Frühbetreuung ab 5.30 Uhr beim Kuchen backen und lernt so spielerisch den Umgang in der Küche. „Daher freuen sich die Kinder besonders, wenn die Familie am Nachmittag vorbeikommt“, erzählt die Kitaleiterin. Natürlich gebe es auch Stammkunden: Für viele sei der Familientreff zu einem festen Bestandteil des Alltags geworden.

Basteln bei Kaffee und Kuchen

Es gibt bei jedem Familiennachmittag ein pädagogisches Angebot in Kooperation mit dem Charisma-Verein. Gemeinsam mit ihren Eltern können die Kinder dann mit Wasser experimentieren oder ein Familienbuch gestalten.

„Die Familienzeit wird sowohl von Eltern als auch Kindern sehr gut aufgenommen", sagt Erzieherin Janina Heiden. In der Kita gebe es besonders viel Engagement für gemeinsame Aktivitäten, das sei nicht selbstverständlich.

Mehr lesen:

Kitas: Schließzeiten verärgern Eltern

Julia Kaiser

Anzeige