Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Rostock „Mein Lokal, dein Lokal“: Diese Restaurants aus Rostock und Ribnitz-Damgarten sind dabei
Mecklenburg Rostock

Mein Lokal, Dein Lokal auf Kabel 1 mit Restaurants aus Rostock und Ribnitz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 03.09.2021
Wolfgang Vogel, Philip Storch, Duc Ta Minh, Jens Girulat und Andy Szabó (v.l.) machen mit bei „Mein Lokal, dein Lokal“.
Wolfgang Vogel, Philip Storch, Duc Ta Minh, Jens Girulat und Andy Szabó (v.l.) machen mit bei „Mein Lokal, dein Lokal“. Quelle: Kabel Eins
Anzeige
Rostock

Fünf Restaurantchefs aus Rostock, Warnemünde und Ribnitz-Damgarten wollen vor laufender Kamera beweisen, dass sie was auf der Pfanne haben. In der TV-Doku-Soap „Mein Lokal, dein Lokal“ kämpfen sie um den Sieg. Den holen sie nur, wenn sie die Konkurrenz abkochen und obendrein Profikoch Mike Süsser mit ihren Gerichten überzeugen.

Alle Szenen sind im Kasten, in wenigen Tagen sind die Episoden im Fernsehen zu sehen. Für die Kandidaten geht’s heiß her, schließlich müssen sie im laufenden Betrieb und à la carte abliefern.

Stromgold in Warnemünde gegen Weinfuzzi in Ribnitz-Damgarten

Der Herausforderung stellt sich Philip Storch, Restaurantleiter im Stromgold Warnemünde. Er will mit europäischer Küche und einer Toplage am Hafen auftrumpfen und die „Mein Lokal, dein Lokal“-Trophäe, den Goldenen Teller, an Land ziehen.

Auf den Sieg hat es auch Jens Girulat abgesehen. In seiner Traditionsgaststätte „Stralsunder“ in Rostock tischt der Trabi-Fan seit zwei Jahrzehnten den Gästen deutsche und mecklenburgische Gerichte auf. Trifft er damit den Geschmack seiner Kontrahenten? Oder haben die eher Appetit auf eine kulinarische Reise ans Mittelmeer? Die wird ihnen nämlich zum Bergfest der „Mein Lokal, dein Lokal“-Woche geboten: Mit mediterraner Küche und Weinen spekuliert der gelernte Hotelfachmann Wolfgang im Weinfuzzi in Ribnitz-Damgarten auf den Wochensieg.

Asia Palast in Warnemünde – kein typisch asiatisches Lokal

Innovative asiatische Küche verspricht dagegen Duc Ta Minh am vierten Tag der Woche im Asia Palast Warnemünde. Dass das kein typisches asiatisches Lokal ist, soll die neue Speisekarte beweisen, durch die sich die Kontrahenten quasi als Testesser durchschlemmen dürfen. Duc Ta Minh stellt sich übrigens nicht zum ersten Mal vor laufender Kamera dem Urteil anderer Profis. Schon 2015 nahm er bei „Mein Lokal, dein Lokal“ teil. Ob’s diesmal mit dem Sieg klappt?

Nicht, wenn Andy Szabó es verhindern kann. Sein Restaurant Käthe im Rostocks Szeneviertel KTV ist eine beliebte Adresse bei allen, die neben gutem Essen auch Kultur zu schätzen wissen. Neben deutsch-mediterraner Küche mit ungarischem Einschlag serviert der Gastwirt seinen Gästen regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte.

Profikoch Mike Süsser (l.) ist zu Gast bei Andy Szabó im Restaurant Käthe. Quelle: Kabel Eins

Wer beerbt den Ratskeller 12?

Zuletzt stellten sich 2019 fünf Gastronomen aus Rostock und der Region dem Kochwettstreit: Damals traten der Blaue Esel und der Ratskeller 12 in Rostock gegen das Fabelhaft in Warnemünde, die Klosterküche in Bad Doberan und das Bauhaus am Lohberg in Wismar an. Wochensieger wurde der Ratskeller 12.

Mein Lokal, dein Lokal

Fünf Wirte und die Frage: Wo schmeckt’s am besten? Darum geht’s bei „Mein Lokal, dein Lokal“. Wer von seinen Mitbewerbern und Spitzenkoch Mike Süsser für Speisen, Service und Ambiente die meisten Punkte einheimst, gewinnt 3000 Euro. Seit 2013 ist die TV-Koch-Realityshow wochentags um 17.55 Uhr bei Kabel Eins zu sehen.

Wer diesmal triumphiert, erfahren TV-Gucker ab dem 13. September. Dann werden die neuen Rostock-Folgen von „Mein Lokal, dein Lokal“, die Mitte bis Ende Juni gedreht wurden, auf Kabel Eins ausgestrahlt. Wer die Sendetermine verpasst, klickt online rein: Auf der Streamingplattform Joyn sind die Episoden ebenfalls zu sehen.

Von Antje Bernstein