Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Minister de Maizière: „Die Staatsanwaltschaft ist am Zug“
Mecklenburg Rostock Minister de Maizière: „Die Staatsanwaltschaft ist am Zug“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 28.05.2013
Treffen der Amtskollegen Siemoniak (l.) und de Maizière (r.). Foto: Bernd Wüstneck
Treffen der Amtskollegen Siemoniak (l.) und de Maizière (r.). Foto: Bernd Wüstneck
Anzeige
Rostock

Das Verteidigungsministerium arbeitet bei den Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue bei der Beschaffung verschiedener Gewehrtypen eng mit der Staatsanwaltschaft Koblenz zusammen. Minister Thomas de Maizière (CDU) wollte am Montag in Rostock aber keinen Kommentar zum Stand der Ermittlungen abgeben, dies würde die Arbeit der Behörde erschweren. „Die Staatsanwaltschaft ist am Zug.“ Die „Bild am Sonntag“ hatte geschrieben, dass die Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsverdachts im Zusammenhang mit der Beschaffung von Gewehrtypen ermittelt. Nach de Maizières Worten war eine anonyme Anzeige Ausgangspunkt der Ermittlungen.

Ob sich die Stimmung in der Truppe nach dem Scheitern des Drohnenprojekts „Euro Hawk“ verschlechtert hat, könne er nicht beurteilen, meinte de Maizière. „Ich bin sicher, dass wir übereinstimmen, wenn wir sagen, jeder würde sich im Moment über positivere Schlagzeilen freuen.“

dpa