Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Miss Hanse Sail siegt gegen Heidi Klums Kandidatin
Mecklenburg Rostock Miss Hanse Sail siegt gegen Heidi Klums Kandidatin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:49 11.08.2017
Eva Wiedemann ist Miss Hanse Sail 2017. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Eva Wiedemann ist das neue Gesicht der diesjährigen Hanse Sail. Die Neuenkirchenerin setzte sich im Wettstreit um Schärpe und Diadem gegen vier weitere Kandidatinnen durch. „Ich bin sprachlos. Ich hätte niemals damit gerechnet, zu gewinnen“, staunt die 20-Jährige. Punkten konnte sie vor allem mit ihrer Persönlichkeit.

Anzeige
Miss Hanse Sail 2017: Eva Wiedemann (20). Quelle: Foto: Ove Arscholl

Miss Hanse Sail

5junge Frauen eiferten um den Titel der Miss Hanse Sail 2017. Gewinnerin Eva Wiedemann nahm zum ersten Mal teil.

3Outfits wurden von den Teilnehmerinnen auf dem Catwalk präsentiert: Streetwear, Bikini und Abendkleidung.

4Jurymitglieder bewerteten die Auftritte. Mit dabei waren Bauer Karl, Julia Porath, Matthias Fromm und Natalija Surova.

Wiedemanns Teilnahme entstand aus einer spontanen Laune heraus: „Meine Freundin und ich hielten die Anmeldung für eine witzige Idee. Wir haben uns erst am Montag dazu entschieden“, erzählt die Siegerin. Da hatte noch niemand gedacht, dass sie tatsächlich soweit kommen würden. Schulfreundin Samantha Hill erreicht den dritten Platz. Zweite wurde Sarah Scherf aus Schweden. Die jungen Frauen zwischen 17 und 30 Jahren mussten sich in drei Durchgängen der vierköpfigen Jury präsentieren. Erst zeigten sie ihr liebstes Freizeitoutfit, danach folgten Bikini und Abendmode. Dazwischen gab es Interviews und kleine Spielchen, angeleitet durch die Antenne-MV-Moderatoren Torsten „Torte“ Dück und Patrick Ortel.

Die Frauen durften Papierboote bauen, Knoten binden oder einen Flaschensalto vollziehen. Eva Wiedemann zeigte ihr Können im Kartoffelschälen. Das gefiel vor allem Jurymitglied Bauer Karl. Natalija Surova, Miss Hanse Sail 2016, durfte ebenfalls ihre Meinung kundtun. „Das vergangene Jahr war wirklich aufregend. Ich werde die Zeit vermissen“, sagte sie zu Beginn der Veranstaltung. Eva Wiedemann weiß noch nicht, was auf sie zukommt. „Ich war noch nie auf der Hanse Sail“, gesteht die 20-Jährige. In den kommenden Tagen gilt es deshalb, möglichst viele Eindrücke zu sammeln.

Neben der Ehre und dem Titel erhielt die Erstplatzierte außerdem eine Heißluftballonfahrt für zwei Personen über Mecklenburg-Vorpommern. Jurymitglied Julia Porath dachte sich, dass diese allen Spaß

machen würde und lud die anderen vier spontan zu sich in die Gondel ein: „Wenn ihr heute Abend noch nichts vorhabt, könnt ihr gerne mitkommen“, lautete das Angebot der Radiomoderatorin. Da sagte keiner nein. Vor allem Carmen Succow freute sich über diesen Trostpreis. Die 29-Jährige nahm schon zum dritten Mal an der Misswahl teil. Für eine Platzierung hat es in diesem Jahr leider nicht gereicht. „Ich komme gerne her. Die Veranstaltung macht einfach immer wieder Spaß“, so die Wenddorferin. Steffi Bade, die ebenfalls keine der heißbegehrten Schärpen ergattern konnte, lobte vor allem die Stimmung unter den Kandidatinnen: „Wir haben uns gut verstanden und in den Pausen viel gelacht“, erzählt die 29-Jährige.

Schiffe starten zu Ausfahrten

Ab 9 Uhr: Auslaufen der Teilnehmerschiffe zu Tagesfahrten, Stadthafen. Ab 12 Uhr: Start der Regatta der Partnerstädte um die Hanse Sail Trophy, Segelstation im Stadthafen. 13 bis 15 Uhr: „Mini-Sail“. Kinder können Schiffsmodelle auf der Warnow selbst steuern, Iga-Park. 16 Uhr: Les Bumms Boys, NDR-Bühne. Ab 17.30 Uhr: Wasserski-Shows des WSC Luzin, Segelstation im Stadthafen. Ab 18.30 Uhr: 15. „Rostocker Pils Hanse Sail Cup“, Fußballturnier von Mannschaften teilnehmender Schiffe, Sporthalle Marienehe. 19.15 Uhr:

Autogrammstunde mit Spielern des FC Hansa Rostock, Bühne Hanse Sail im Stadthafen, 20 Uhr: Jonas Monar, NDR-Bühne sowie Ostrock Tributeband „Splitt“, Bühne Hansesail. Ab 20.15 Uhr:

Paradefahrten, Feuerwerk und maritime Aktionen.

Auf einen Plausch mit Kate Ryan

Am Freitagabend kommt ein echter Weltstar in den Stadthafen: Im Rahmen der Hanse Sail präsentieren NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin Kate Ryan in Rostock. Zwei Leser der OSTSEE-ZEITUNG können die Sängerin hautnah erleben! Die Belgierin feierte vor 15 Jahren ihren internationalen Durchbruch. Mit der Single „Désenchantée“ landete sie in vielen Ländern einen echten Chartbreaker. In Deutschland hielt sich ihr Debüt-Album „Different“ 52 Wochen in den Charts.

Wer Kate Ryan persönlich kennenlernen will, hat jetzt die Chance: In Kooperation mit dem NDR verlost die OZ ein Backstagetreffen mit der Belgierin. Kate Ryan empfängt die Gewinner vor ihrem Konzert hinter der NDR-Bühne. Das Gewinnertelefon ist heute von 10 bis 10.10 Uhr geschaltet.

Rufnummer: ☎ 0381 / 36 53 28

Pauline Rabe

Anzeige