Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Mühlendamm-Schleuse: Wassersportler fordern Lösung
Mecklenburg Rostock Mühlendamm-Schleuse: Wassersportler fordern Lösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:59 07.08.2014
Wollen Klarheit über die Zukunft der Mühlendamm-Schleuse: Maik Vater (v. l.), Kirsten Block, Hans-Peter Kröger, Mathias Everartz (hinten) und Werner Simowitsch. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Rund 200 Kanuten, Ruderer, Motorbootbesitzer und Angler in Rostock sind verunsichert, was aus der maroden Mühlendamm-Schleuse an der Warnow wird. Vor dem Neubau der Mühlendamm-Brücke wurde eine Sanierung in Aussicht gestellt. Doch diese sei aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich, heißt es im Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund

Es werde nun eine Kosten-Nutzen-Analyse erstellt, um zumindest eine Teillösung zu erreichen. Eine Option ist eine sogenannte Bootsschleppe. Hier könnten immerhin Ruderboote oder Kanus die Staustufe überwinden. Die Hansestadt will sich jedoch weiter für eine Sanierung einsetzen. Denkbar ist eine Übernahme des Bauwerks. Dabei müsse jedoch das Land helfen, da der Bund seine Infrastruktur nicht direkt an eine Kommune übergeben könne, heißt es.

Anzeige

Die Betroffenen wollen nun alle Verantwortlichen rasch an einen Tisch bringen, um Klarheit zu bekommen, wie es weitergeht. 



André Wornowski