Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Musikstudenten gegen Fremdenhass
Mecklenburg Rostock Musikstudenten gegen Fremdenhass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 25.03.2015
Die Rostocker Musikstudenten Luise Sachse (23) und Axel Meier (24) organisieren ein Konzert in der Rostocker Hochschule für Musik und Theater gegen Fremdenhass und Rassismus.
Die Rostocker Musikstudenten Luise Sachse (23) und Axel Meier (24) organisieren ein Konzert in der Rostocker Hochschule für Musik und Theater gegen Fremdenhass und Rassismus. Quelle: Johanna Hegermann
Anzeige
Rostock

Wenn am Montag wieder Demonstranten mit fremdenfeindlichen Parolen durch die Straßen ziehen, hat die Rostocker Hochschule für Musik und Theater (HMT) eine eigene Antwort parat. Unter dem Motto „Vielfalt statt Abgrenzung“ haben die Studenten Luise Sachse und Axel Meier eine Benefiz-Veranstaltung organisiert.

„Uns ist durch Versammlungen, wie Mvgida, aufgefallen, dass im Land etwas nicht stimmt“, sagt der 24-Jährige. Auf den Fremdenhass reagieren die Studenten mit Unverständnis und sind tief erschrocken. „Wir leben hier scheinbar in einem Paralleluniversum. Für uns ist es ganz natürlich, dass wir friedlich miteinander leben und voneinander profitieren“, erklärt die 23-Jährige. Vielfalt gehöre an der Hochschule zum Alltag. 550 Studenten aus 42 Nationen lernen und arbeiten in dem ehemaligen Kloster miteinander. Um dieses Gefühl nach außen zu tragen, haben die beiden mit Hilfe vieler Freiwilliger in zwei Monaten ein Konzert auf die Beine gestellt.

Sowohl Lehrer als auch Schüler beteiligen sich an dem Programm. Dabei spiegelt sich der Einfluss verschiedener Länder in der Auswahl der Stücke wider. Auch die Organisatoren werden auf der Bühne des Katharinensaals stehen.

Gemeinsam interpretieren sie das Stück „Rêve de l’enfant“ des französischen Klezmer-Musikers Yom (Guillaume Humery).

Vor dem Konzert findet im Foyer eine Podiumsdiskussion statt, die sich mit dem Thema Flüchtlinge beschäftigt. Als Sprecher haben sich der Landtagsabgeordnete Julian Barlen (SPD) und Imam-Jonas Dogesch angemeldet, der aus der Türkei über Griechenland nach Deutschland flüchtete. Moderiert wird die Diskussion von Hochschulrektorin Susanne Winnacker.

HMT für Vielfalt: 30. März ab 18 Uhr im Katharinensaal, Rostock



Johanna Hegermann