Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nach Blitzeinschlägen: Vier Großeinsätze der Feuerwehr im Kreis Rostock
Mecklenburg Rostock Nach Blitzeinschlägen: Vier Großeinsätze der Feuerwehr im Kreis Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 13.06.2019
Feuer nach Blitzeinschlag in Sildemow bei Rostock. Quelle: privat
Anzeige
Rostock

Wegen des schweren Unwetters ist die Feuerwehr zu vier Großeinsätzen im Landkreis Rostock ausgerückt. Am Mittwochabend sind die Dachstühle von mehreren Häusern nach Blitzeinschlägen in Brand geraten – in der Gemeinde Lichtenhagen, in Klein Schwaß und Sildemow. Das Haus in Klein Schwaß ist nach Angaben der Feuerwehr unbewohnbar.

In Kuchelmiß im Süden des Landkreises Rostock brannte eine Gartenlaube nach Blitzschlag nieder. Menschen wurden bislang nicht verletzt.

Zudem sind etliche Keller vollgelaufen, Äste heruntergefallen und Straßen überflutet. Nach Angaben von Kreissprecher Michael Fengler sind Feuerwehren im gesamten Kreisgebiet unterwegs.

Kurios: Das Feuer in Klein Schwaß musste die Feuerwehr aus Parkentin löschen, weil die eigentlich zuständige Wehr aus Kritzmow bereits zu dem Feuer in Sildemow ausgerückt war.

Mehrere Wasserschäden in Hansestadt Rostock

In der Hansestadt Rostock kam es zu mehreren Wasserschäden: in der Klopstockstraße, in der Neuen Bleicherstraße, in der Albrecht-Tischbein-Straße und am Schiffbauerring.

Außerdem gab es ein Feuer in der Kleingartenanlage „Werftblick“ in Groß Klein, das nach Angaben von Stadtsprecher Ulrich Kunze aber schnell gelöscht werden konnte.

Bilder vom Unwetter über MV

Die Gewitterfront über Rostock und Umgebung hat für viele Schäden gesorgt.

OZ

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung sind Schwerpunkte der 15. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock. Vernetzung der Praxen vermeidet doppelte Checks.

12.06.2019

Das Hanse Jobcenter hat zu einem Fußballturnier in Rostock geladen. Über 50 Teilnehmer, bestehend aus Arbeitssuchenden und Arbeitgebern, kamen so in ungewöhnlicher Art und Weise in Kontakt.

12.06.2019

Seit einer Woche läuft der Aufbau für das Rammstein-Konzert im Rostocker Ostseestadion auf Hochtouren. Bis zu 400 Mitarbeiter werden im Einsatz sein und allein 60 Trucks müssen am Stadion geparkt werden.

12.06.2019