Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nach Fardi-Ausfall: Hansa sondiert den Markt
Mecklenburg Rostock Nach Fardi-Ausfall: Hansa sondiert den Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 21.08.2014
Hansa-Trainer Peter Vollmann sondiert den Transfermarkt. Er strebt eine „langfristige Lösung“ an – also einen Spieler, mit dem Hansa über das Saisonende hinaus planen kann. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Rostock

Peter Vollmann hatte es am Dienstagmittag besonders eilig. Im Laufschritt flitzte der Trainer des FC Hansa in Richtung Geschäftsstelle. Der 56 Jahre alte Fußballlehrer hatte einen Termin bei Klubchef Michael Dahlmann.

„Das war ein allgemeines Sondierungsgespräch“, berichtete Vollmann am Nachmittag. Nach zwei verlorenen Spielen und dem monatelangen Ausfall von Linksverteidiger Shervin Radjabali-Fardi (Kreuzbandriss im rechten Knie) würde der Coach gern noch mal auf dem Transfermarkt tätig werden. Angebote gibt’s reichlich. Nahezu täglich versuchen Berater, ihre Schützlinge an den Mann, sprich: an den Verein, zu bringen.

Anzeige

Und auch das nötige Kleingeld stünde zur Verfügung. Der Drittligist verdient am Transfer von Nationalspieler Kroos bekanntlich mit. Dennoch strebt der Trainer eine „langfristige Lösung“ an – also ein Spieler, mit dem Hansa über das Saisonende hinaus planen kann.


Rostock/Sport-Rostock/FC-Hansa/Nach-Fardi-Ausfall-Hansa-sondiert-den-Markt">Ganzen Artikel lesen: Nach Fardi-Ausfall: Hansa sondiert den Markt



OZ

20.08.2014
Markgrafenheide - Waldtag: Alles zum Thema Holz
20.08.2014