Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nach Unfall bei Rerik: Fahrer eines Geldtransporters gestorben
Mecklenburg Rostock Nach Unfall bei Rerik: Fahrer eines Geldtransporters gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 14.01.2019
Nach einem schweren Unfall auf der Westhofer Kreuzung (Landkreis Rostock) in der vergangenen Woche ist der Fahrer eines Geldtransporters an seinen Verletzungen im Krankenhaus gestorben. (Symbolfoto) Quelle: Nicolas Armer/dpa
Anzeige
Rostock

Nach einem schweren Unfall mit einem Geldtransporter im Landkreis Rostock ist einer der Verletzten gestorben. Wie die Polizei am Montag auf Nachfrage mitteilte, erlag der 55 Jahre alte Fahrer des Transporters am vergangenen Mittwoch seinen schweren Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich bereits am 7. Januar: Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer missachtete gegen 10 Uhr auf der Landesstraße 112 zwischen Kröpelin und Rerik auf der Westhofer Kreuzung die Vorfahrt des Geldtransporters. Der 61 Jahre alte Beifahrer in dem Geldtransporter sowie der mutmaßliche Unfallverursacher wurden leicht verletzt.

Der Unfallverursacher muss sich nun wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Außerdem prüft die Polizei, ob der 20-Jährige unter dem Einfluss von Medikamenten oder Drogen am Steuer saß und den Unfall verursachte. Hinweise auf eine Alkoholisierung bestanden laut Polizei nicht.

Stefan Tretropp

Vier Frauen gehen mit der „Aidaprima“ auf Shoppingtour im Mittelmeer. Damit sie dabei das passende Outfit zum von Guido Maria Kretschmer gestellten Motto finden, sind vier Promi-Ladys als Shoppingbegleitung mit von der Partie.

14.01.2019

Der oder die unbekannten Täter warfen alle sechs Glasscheiben des Unterstandes im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen ein.

14.01.2019

Die Rahmenbedingungen für Rostocks neues Theater sind geklärt: Zehn Architekturbüros sollen nun ein Vier-Sparten-Haus am Bussebart entwerfen – und dabei vor allem die Kosten im Blick behalten.

13.01.2019