Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nach bewaffneten Überfällen: Polizei nimmt Verdächtigen (16) in Rostock fest
Mecklenburg Rostock Nach bewaffneten Überfällen: Polizei nimmt Verdächtigen (16) in Rostock fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 11.07.2019
Nach den Raubüberfällen am Montag in Rostock-Schmal haben Polizisten nach den maskierten Tätern gesucht. (Archiv) Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Zugriff im Rostocker Stadtteil Schmarl: Nach zwei bewaffneten Raubüberfällen in Rostock hat die Polizei am Donnerstagabend einen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen gerade einmal 16-Jährigen. Dies bestätigte Polizeisprecherin Dörte Lembke auf Nachfrage.

Der Teenager wurde nach Angaben der Beamten in der Adam-Johann-Krusenstern-Straße von Zivilpolizisten aufgegriffen. Der 16-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen.

SEK stürmt Wohnung

Zeitgleich stürmte das Spezialeinsatzkommando (SEK) eine Wohnung in unmittelbarer Nähe zum Ort, an dem der junge Mann festgenommen werden konnte. Da die Beamten Waffen in der Plattenbauwohnung vermuteten, riefen sie die speziell geschulten Einsatzkräfte nach Rostock.

Den zweiten Tatverdächtigen konnte die Polizei dort aber nicht antreffen, die Fahndung nach ihm läuft weiter.

Zwei bewaffnete Raubüberfälle

Der 16-Jährige wird beschuldigt, am Montag zusammen mit einem Komplizen einen Friseur und ein Tabakgeschäft überfallen zu haben.

Am Montag haben Maskierte mit einer Waffe in einem Tabakladen und einem Friseurgeschäft Bargeld gefordert. Beide Vorfälle ereigneten sich im Rostocker Stadtteil Schmarl.

Stefan Tretropp

Weil die Fahrrinne zur Einfahrt in den Alten Strom stark versandet war, muss sie nun ausgebaggert werden. Die Verantwortlichen mussten schnell handeln, um die Sicherheit für die Schifffahrt weiterhin gewährleisten zu können.

11.07.2019

Der Warnemünde-Verein will die Qualität der Segelwoche erhöhen: Die Tourismuszentrale braucht mehr Kompetenzen. Und fünf Kreuzfahrer, die an einem einzigen Tag Warnemünde anlaufen, sind unverträglich.

11.07.2019

Auf einer ehemaligen Betonmischanlage für die A 20 in Kavelstorf soll ein kleiner Solarpark entstehen. Das Gelände liegt seit Jahren brach. Nun ist die Errichtung von Photovoltaik-Modulen geplant.

11.07.2019