Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nach zwölf Wochen Koma: Leon kann wieder lächeln
Mecklenburg Rostock Nach zwölf Wochen Koma: Leon kann wieder lächeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:13 16.10.2015
Nach zwölf Wochen ist Leon (12) aus Rostock aus dem künstlichen Koma erwacht. Quelle: OZ
Anzeige
Rostock

Leon kämpft sich zurück ins Leben: Nach zwölf Wochen ist der Junge aus Rostock aus dem künstlichen Koma erwacht. „Er kann lächeln, zwinkert uns zu“, freut sich Rene Weilandt. Er ist Leons Fußballtrainer beim FSV Bentwisch, besucht den Zwölfjährigen regelmäßig im Krankenhaus.  

Dort liegt Leon, seit seinem Unfall Ende Juli. Beim Spielen auf einem Waggon im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel war er damals zu nahe an die Oberleitung gekommen. 15000 Volt strömten durch Leons Körper. 70 Prozent seiner Haut verbrannten. Zwölf Operationen musste der Junge seither überstehen. Seine Genesung macht große Fortschritte.

Anzeige



Bernstein, Antje

Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Zünftiges Rostock: Oktoberfest eröffnet
16.10.2015