Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nazi-Beleidigungen: US-Amerikaner auf Kreuzfahrt verhaftet
Mecklenburg Rostock Nazi-Beleidigungen: US-Amerikaner auf Kreuzfahrt verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 14.06.2013
Ende einer Kreuzfahrt: Einen per Haftbefehl gesuchten Amerikaner nahmen Polizisten in Rostock an Bord der „Queen Victoria“ fest. Quelle: Thomas Häntzschel
Anzeige
Rostock

Die Urlaubsreise auf einem Kreuzfahrtschiff ist für einen US-Amerikaner in Rostock im Gefängnis zu Ende gegangen. Der 53-Jährige wurde am Dienstag auf der „Queen Victoria“ festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl aus dem bayerischen Augsburg vorlag, sagte eine Bundespolizeisprecherin am Donnerstag in Rostock. Inzwischen sei er einem Haftrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden. Hintergrund des Vorfalls sei, dass der Festgenommene in seiner Zeit in Bayern hochrangige Justizbeamte unter anderem als „Nazi-Schweine“ beschimpft hatte.

Der 53-Jährige hatte in Bayern eine mehrjährige Gefängnisstrafe wegen Kreditbetrügereien verbüßt, war danach aber freigekommen. Die Bundespolizei kontrolliert generell die Einreise ausländischer Passagiere beim Einlauf in deutsche Häfen. Ob der Mann allein unterwegs war, konnte die Sprecherin nicht sagen.

dpa