Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neue Flächen für den Hafen schon 2020?
Mecklenburg Rostock Neue Flächen für den Hafen schon 2020?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:57 17.09.2015
Im Rostocker Seehafen reichen die Flächen nicht mehr aus, um Ansiedlungswünsche von Unternehmen zu erfüllen.
Im Rostocker Seehafen reichen die Flächen nicht mehr aus, um Ansiedlungswünsche von Unternehmen zu erfüllen. Quelle: Port Rostock/nordlicht
Anzeige
Rostock-Seehafen

Der Rostocker Seehafen soll um 660 Hektar wachsen, 321 davon liegen auf dem Stadtgebiet. Die Erweiterung sei notwendig, um Flächen für Ansiedlungen von Unternehmen zu haben, sagt Gernot Tesch, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft. Widerstand kommt von den betroffenen Anwohnern in Krummendorf.

Gegenwärtig wird die Ausweisung von sogenannten Hafen-Vorranggebieten im Amt für Raumplanung vorbereitet. Laut Ralph Müller, Leiter des Rostocker Stadtplanungsamtes, könnte für die ersten Flächen südlich des Peezer Baches bereits 2020 Baurecht beschlossen sein. Dagegen wehren sich Naturschützer.



Thomas Niebuhr