Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neue Linie ab Laage: BMI übernimmt Stuttgart-Strecke
Mecklenburg Rostock Neue Linie ab Laage: BMI übernimmt Stuttgart-Strecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 14.08.2017
Bereits seit 2016 sind die Flugzeuge von BMI Regional regelmäßig in Laage: Die Briten fliegen unter anderem zwei Mal pro Tag nach München. Quelle: Arscholl, Ove
Anzeige
Rostock/Laage

Gute Nachrichten vom größten Flughafen des Landes: Die britische Fluggesellschaft BMI Regional fliegt ab Ende Oktober sechs Mal die Woche von Rostock-Laage aus nach Stuttgart. Das bestätigte Flughafen-Chefin Dörthe Hausmann der OZ. „Die neue Linie ist vor allem für viele Unternehmen aus der Region wichtig – aber auch für Urlauber, die aus dem Süden an die Küste kommen wollen.“

Anzeige

Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass die Lufthansa-Tochter Eurowings ihre Verbindung in die Landeshauptstadt Baden-Württembergs einstellen wird. Mit BMI Regional hat Hausmann nun einen Nachfolger gefunden: „Eurowings ist die Strecke zwei Mal die Woche geflogen, BMI wird jeden Werktag und jeden Sonntag fliegen“, kündigte sie an.

Auch Jochen Schnadt, Vorstandsmitglied von der BMI Regional, freut sich auf die neue Verbindung: Bereits seit gut einem Jahr fliegt seine Airline von der Hansestadt nach München. „Nach wenigen Monaten konnten wir bereits die Frequenz verdoppeln. Wir fliegen München seit dem Sommer sogar zwei Mal pro Tag von Rostock aus an.“ Die Zusammenarbeit mit dem Flughafen Laage, aber auch auch der Wirtschaft in MV entwickle sich „sehr positiv“.

Andreas Meyer

Mehr zum Thema

Ein Urlaub ist teuer. Damit am Ziel mehr Geld für Aktivitäten bleibt, lohnt es sich, bereits bei der Anreise zu sparen. Das geht nicht nur beim Sprit, sondern auch bei der Maut.

09.08.2017

Autofahrer müssen am Wochenende wieder mit langen Staus rechnen. Denn es sind weiterhin Urlauber auf den Autobahnen unterwegs. Wo es besonders eng wird, sagen die Autoclubs voraus.

10.08.2017

Für Kurzurlauber ist es eine Katastrophe: Der Hinflug ist gestrichen worden. Die Airlines bietet den nächsten am Folgetag an. Passagiere haben aber zwei Möglichkeiten.

10.08.2017