Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neun Polizeihubschrauber üben in Laage
Mecklenburg Rostock Neun Polizeihubschrauber üben in Laage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 24.09.2019
Polizeihubschrauber landen im Rahmen einer gemeinsamen Übung, dem sogenannten Deutschlandflug, auf dem Flughafen Rostock-Laage. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Anzeige
Laage

Auf dem Flughafen Rostock-Laage sind am Dienstag neun Polizeihubschrauber im Rahmen einer gemeinsamen Übung, dem sogenannten Deutschlandflug, gelandet.

Die 45 Polizisten und Ausbilder aus Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen sowie der Bundespolizei wollen Einsätze unter anderen thermischen Bedingungen üben, wie der Sprecher der Wasserschutzpolizei, Robert Stahlberg, sagte.

Anzeige

Unterschiede im Terrain müssen geübt werden

Es müsse bedacht werden, dass es für die Hubschrauberpiloten gravierende Unterschiede zwischen einem Einsatz im Gebirge und im norddeutschen Flachland gebe.

Die Hubschrauber kamen aus Hamburg und werden bereits am Mittwoch wieder in Richtung Sankt Augustin (Nordrhein-Westfalen) fliegen. Mit der Lizenzübergabe am Ende des Lehrganges im Oktober ende die Ausbildung der Piloten. Sie werden dann in den Hubschrauberstaffeln ihrer Bundesländer oder der Bundespolizei arbeiten.

Weitere Nachrichten aus Rostock und Umgebung finden Sie hier.

Von RND/dpa