Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Nordex: Optimismus trotz Gewinneinbruch
Mecklenburg Rostock Nordex: Optimismus trotz Gewinneinbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 14.08.2019
Windkraftanlagen-Hersteller Nordex erwartet nach einer schwachen ersten Jahreshälfte in den nächsten sechs Monaten eine Steigerung der Erlöse. Quelle: imago/blickwinkel
Anzeige
Hamburg

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex erwartet nach einer schwachen ersten Jahreshälfte in den nächsten sechs Monaten eine Steigerung der Erlöse. Die Nachfrage verbessere sich, die Produktionsleistung habe in der zweiten Jahreshälfte bereits deutlich zugenommen, teilte der TecDax-Konzern am Mittwoch in Hamburg mit.

Im ersten Halbjahr brach das Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern (Ebitda) auf 17,1 Millionen Euro ein. Im vergangenen Jahr waren noch 38,4 Millionen Euro erwirtschaftet worden. Dies sei jedoch bereits erwartet worden, erklärte Nordex.

Geschäftsentwicklung läuft wie erwartet

Der Konzernumsatz lag in den ersten sechs Monaten bei 990,8 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es 957,1 Millionen Euro. Die Geschäftsentwicklung läuft damit wie erwartet. Daher bestätigte das Management auch die Prognose für das laufende Geschäftsjahr und erwartet einen Konzernumsatz von 3,2 bis 3,5 Milliarden Euro. Die Ebidta-Marge soll bei 3 bis 5 Prozent liegen.

Mehr zum Thema:

Windanlagenbauer Nordex erhält Großauftrag in den USA

Klagewelle bremst Energiewende aus: 2019 nur elf neue Windräder in MV

Nordex: Darum gibt es trotz roter Zahlen mehr Arbeit in Rostock

Von RND/dpa/ps

Vorlesen ist für Kinder enorm wichtig, um gut lesen und schreiben zu lernen, sagen auch Wissenschaftler. Seit 15 Jahren gibt es deshalb Vorlesepaten in der Rostocker Stadtbibliothek – einer von ihnen ist Ralf-Peter Schriever. Sogar aus den USA gab es bereits Zuhörer.

14.08.2019

Bei einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes auf dem Gelände einer Gärtnerei in Sanitz entstand in der Nacht auf Mittwoch ein hoher Sachschaden. Die Heizungsanlage, die Photovoltaikanlage auf dem Dach sowie Teile des Wirtschaftsgebäudes wurden zerstört.

14.08.2019

Der Rostocker Thomas Krause litt an einer Autoimmunerkrankung. Ein Spenderorgan fehlte. Seine Frau Carmen spendete einen Teil ihrer Leber. Rostocker Uni-Ärzten gelang die Transplantation trotz unterschiedlicher Blutgruppen – eine Sensation in MV.

14.08.2019