Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock OZ-Wahlbahn tourt am Freitag durch Rostock
Mecklenburg Rostock OZ-Wahlbahn tourt am Freitag durch Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 05.05.2019
Mobilität, Finanzen und die Zukunftsideen der Kandidaten für die Hansestadt. Quelle: Quelle: Ove Arscholl, Frank Söllner, Bildmontage: Arno Zill
Anzeige
Rostock

Die Jubiläumsbahn der Hansestadt steht bereit: Am kommenden Freitag geht die Straßenbahn mit der Nummer 610 auf Sonderfahrt und wird zur Bühne für ein ganz besonderes Wahlforum. Auf Einladung von Ostsee-Zeitung und Rostocker Straßenbahn-AG (RSAG) stellen sich sechs der neun Kandidaten zur Oberbürgermeister-Wahl den Fragen der Rostocker. Jeder, der Sybille Bachmann (Rostocker Bund), Steffen Bockhahn (Linke), Uwe Flachsmeyer (Grüne), Claus Ruhe Madsen (parteilos, unterstützt von CDU und FDP), Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD) sowie Dirk Zierau (parteilos, unterstützt von UFR) persönlich kennenlernen möchte, kann an einer der drei Touren teilnehmen. Für jede gibt es vor Ort an den Abfahrtsstellen 50 Gratis-Tickets.

Erste Fahrt beginnt am Doberaner Platz

Die erste Tour, die etwa 70 Minuten dauert, startet 17 Uhr am Doberaner Platz in der Kehre vor dem Döner-Imbiss. Von dort geht es zur Mecklenburger Allee und zurück. Zwischenhalte sind nicht geplant. Andreas Meyer, Lokalchef Rostock der OZ, übernimmt die Moderation der themengebundenen Fahrten. Eigene Fragen an die Kandidaten sind sowohl erlaubt als auch erwünscht. Die Nordwest-Route bietet den Rahmen für die Bereiche Soziales, Vereine und Stadtentwicklung.

Runde zwei beginnt vor der Bäckerei Nowack

Um 18.36 Uhr startet dann die zweite Runde auf dem Bahnsteig D vor der Bäckerei Nowack. Von dort geht es etwa 35 Minuten lang über die Lange Straße und den Hauptbahnhof bis zum Südblick und zurück über Goetheplatz und Schröderplatz, wo die Fahrt endet. Themen sind Gesundheit, Wissenschaft und Bildung,

Letzte Fahrt startet am Kröpeliner Tor

Die letzte Fahrt der Wahl-Bahn beginnt 19.21 Uhr am Kröpeliner Tor (Richtung Markt). Etwa eine halbe Stunde lang geht es zweimal über den Stadtring, vorbei am Rathaus, durch den Bahnhof und zurück zum Schröderplatz. Endhaltepunkt ist gegen 19.55 Uhr am Doberaner Platz. Themen der finalen Fahrt sind Mobilität, Finanzen und Zukunftsideen. „Die OZ-Wahlbahn bringt die Kandidaten zu den Menschen der Stadt“, sagt Andreas Meyer. Kurz vor der Wahl sei das eine einmalige Gelegenheit, sich ein Bild der Bewerber zu machen.

Claudia Labude-Gericke

Rostocks umstrittenste Park-Anlage soll umbenannt werden: Die Hansestadt sucht einen neuen Namen für den Iga-Park in Schmarl und will damit auch dessen Image aufpolieren. Das Areal soll zum Freizeit- und Sportpark werden.

05.05.2019

Neptun-Park? Nordwest-Park? Methling-Park? Die Stadt Rostock sucht einen neuen Namen für den Iga-Park in Schmarl. Bis Ende Mai können alle Rostocker ihre Vorschläge bei der Stadt einreichen. Auch wir wollen wissen: Wie soll das Areal heißen?

05.05.2019
Rostock Honky Tonk in der Hansestadt - 15 Bands rocken Rostocker Innenstadt

Ob Swing, Rock oder Reggae: 3000 Besucher feierten am Sonnabend beim 13. Kneipenfestival „Honky Tonk“. Erstmals wurde ein Shuttle-Service zwischen den Bars angeboten.

05.05.2019