Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Online-Handel im Wandel: Happy Toys musste aufgeben
Mecklenburg Rostock Online-Handel im Wandel: Happy Toys musste aufgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 30.04.2015
Zauberer Gandalf (Ian McKellan) im Fantasy-Klassiker „Der Herr der Ringe“. Die Merchandising-Branche profitierte auch im Online-Handel von den Fan-Artikeln zu dem Kinohit.
Zauberer Gandalf (Ian McKellan) im Fantasy-Klassiker „Der Herr der Ringe“. Die Merchandising-Branche profitierte auch im Online-Handel von den Fan-Artikeln zu dem Kinohit.
Anzeige
Rostock

Der boomende Online-Handel im Umbruch: Immer wieder bleiben etablierte und lange erfolgreiche Firmen auf der Strecke. Auch das einstige Vorzeigeunternehmen Happy Toys aus Rostock musste aufgeben. Der Merchandisingartikel-Anbieter hatte in den vergangenen Jahren mit Umsatzrückgängen von jährlich 15 bis zu 30 Prozent zu kämpfen.

Vor allem die Konkurrenz durch Platzhirsche wie Amazon, Zalando oder Ebay machen es kleineren Anbietern wie Happy Toys schwer, sich durchzusetzen. Zudem drängen weitere finanzstarke Mitbewerber auf den deutschen Markt.

Viele Firmen könnten gegen die Internet-Riesen nicht bestehen, sagt die Projektleiterin der Gründerinitiative eBusiness-Lotse MV, Katharina Kutzbach. Kleinere Anbieter hätten aber durchaus Chancen, etwa wenn sie Nischen besetzen können und in der sich rasch wandelnden Internetwelt neue oder exklusive Waren oder Dienstleistungen anbieten.


Gründerinitiative eBusiness Lotse MV



OZ