Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ostrock-Band Berluc spielt am 5. November bei der OSTSEE-ZEITUNG
Mecklenburg Rostock Ostrock-Band Berluc spielt am 5. November bei der OSTSEE-ZEITUNG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 31.10.2019
Die Ostrock-Band Berluc Quelle: Berluc
Anzeige
Rostock

Die Vorbereitungen für das Berluc-Konzert am 5. November bei der OSTSEE-ZEITUNG laufen. Es findet im Großen Saal des OZ-Medienhauses in Rostock statt, innerhalb der Veranstaltung „30 Jahre Mauerfall – Erinnerungen an eine spannende Zeit“. Moderiert wird sie von OZ-Chefredakteur Andreas Ebel.

Bevor aber Berluc spielen wird, gibt es ein anderes Programm. Bereits um 17.15 Uhr öffnen sich die Türen bei der OZ, um 18 Uhr liest Peter-Michael Diestel, der letzte Innenminister der DDR, aus seinem Buch. Es trägt den Titel: „In der DDR war ich glücklich. Trotzdem kämpfe ich für die Einheit“. Ab 19.30 Uhr ist Diestel dann zur Signierstunde im OZ-Studio. Bei dieser Gelegenheit können Besucher im oberen Foyer bei einem Soljanka-Schlemmertopf sowie weiteren Ostprodukten sich den Geschmack des Ostens wieder in Erinnerung rufen.

Berluc wird etwa eine Stunde spielen

Danach aber wird es rockig im OZ-Saal, wenn ab 20 Uhr die Rostocker Ostrock-Band Berluc spielt. Die derzeitige Besetzung der „Rocker von der Küste“: Bert Hoffmann (Gitarre, Gesang), Ronnie Pilgrim (Gesang), Tino Schultheis (Bass), Uwe Märzke (Keyboards, Gesang) sowie „Urgestein“ Dietmar Ränker (Schlagzeug). Zusammen werden die fünf Musiker sich live dem Berluc-Repertoire widmen. „Etwa eine Stunde wollen wir spielen“, sagt Berluc-Chef Dietmar Ränker. Dabei kann die Band aus ihrem großen Reservoir an Titeln aus 40 Jahren Bandgeschichte schöpfen, darunter zum Beispiel „Bernsteinlegende“, „100 000 Urgewalten“ oder „Blaue Stunde“. Dem Bandleader ist klar, was das Publikum erwartet. „Natürlich kommen wir um einige Titel nicht umhin“, sagt Dietmar Ränker, gemeint ist vor allem wohl ihr Hit „Hallo Erde, hier ist Alpha“. Der Schlagzeuger Dietmar Ränker, der seit der Berluc-Bandgründung Mitte der Siebziger die Geschicke der Band leitet, freut sich sichtlich auf die Veranstaltung am kommenden Dienstagabend. „Hauptsächlich die alten Riemen“ – so beschreibt Ränker das geplante Programm.

Von Thorsten Czarkowski

Dr. Josef Tiggesbäumker alias Lukas der Lokomotivführer reist mit den Kindern von Lummerland zum Magnetberg und enthüllt auf dem Weg zahlreiche physikalische Geheimnisse.

31.10.2019

Die evangelisch-lutherische Kirche in Rostock will sich wieder stärker in gesellschaftliche Prozesse einbringen – bei Veranstaltungen, Diskussionen und auch Demos. Möglich soll das ein neuer Stadtpastor machen: der 61-jährige Willfried Knees. Am Reformationstag wurde er in sein Amt eingeführt.

31.10.2019

Renovierungsbedürftige Räume, kaputte Möbel und ein defektes Auto behindern die Arbeit der Streetworker und Pfleger der Rostocker Caritas. Ein Blick hinter die Kulissen.

31.10.2019