Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Ostsee Kiste: Schüler experimentieren am Strand
Mecklenburg Rostock Ostsee Kiste: Schüler experimentieren am Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 28.03.2019
Die Jungs der achten Klasse der Hundertwasser-Gesamtschule Rostock informieren sich darüber, wie sich Meeresmüll auf Möwen auswirkt. Quelle: Susanne Gidzinski
Rostock

 Sie lesen Comics am Strand, spielen Memory und Lösen Rätsel. Die Siebt- und Achtklässler der Rostocker Hundertwasser-Gesamtschule verbringen ihren Projekttag mit ganz besonderen Aktivitäten. Was zunächst nach kleinen Spielereien klingt, ist eigentlich ein lehrreiches Projekt zum Thema Meeresmüll in der Ostsee. Am Donnerstag feierte die mobile ErlebniswerkstattOstsee Kiste“ ihre Premiere. Rund 50 Schüler haben in der Jugendherberge Warnemünde an vier unterschiedlichen Stationen die Folgen von Umweltverschmutzung erforscht.

Spielerisch an ernste Themen heranwagen

„Die Thematik kann selbst einen Erwachsenen erschlagen, daher ist es uns wichtig, den Jugendlichen einen spielerischen Zugang dazu zu ermöglichen“, erklärt Mila Zarkh, Leiterin der Produktentwicklung. Ein Konzept, das seine Wirkung zeigt. Trotz Sprühregen und Wind haben die Jugendlichen die Übungen mit viel Elan absolviert. „Das ist sehr spannend. Ich beschäftige mich zum ersten Mal so wirklich mit dem Thema“, sagt Hannes Regelien. Der 14-Jährige ist gerade dabei mit seinen Klassenkameraden ein Comic zu lesen. „Es geht um drei Möwen die sich miteinander unterhalten“, berichtet Lukas Pham (14). Eine der Möwen klage über Übelkeit und Bauchschmerzen, während eine andere sich in einem Seil verheddert hat. „Es ist schon erschreckend zu sehen, was Plastik anrichtet und wie die Tiere darunter leiden“, meint Soheil Najafi. Der 15-Jährige habe sich bereits öfters Gedanken über Meeresmüll gemacht, jedoch keine konkrete Vorstellung über das Ausmaß gehabt.

Pia Kronen (14) und Janin Grahl (13) bereiten ein Experiment vor. Quelle: Susanne Gidzinski

An der gegenüberliegenden Station sind Janin Grahl (13) und Pia Kronen (14) dabei ein Experiment aufzubauen. Anhand eines Modells wollen die beiden Mädchen den Lauf des Ostsee-Wassers im Herbst nachbilden. Dafür haben sie ein kleines Plastikaquarium mit Meerwasser befüllt. In einem externen Behälter mischen sie das klare Wasser mit Lebensmittelfarbe und reichern es mit zusätzlichem Salz an. Anschließend lassen sie die Mischung ganz langsam in das größere Becken laufen. „Toll“, findet das Zarkh. Anhand der Färbung lässt sich erkennen, dass sich das Salzwasser zunächst absetzt und anschließend ausbreitet. „Das liegt daran, dass diese Flüssigkeit schwerer ist. Genauso passiert es in der Ostsee“, erklärt sie den Jugendlichen. Auch Janin ist begeistert: „Das macht Spaß. Ich finde das wirklich interessant.“

Bewusstsein für die Umwelt schaffen

Entwickelt wurde die „Ostsee Kiste“ von Anke Vorlauf, Bildungsreferentin und Projektmanagerin der Küsten Union Deutschland – exklusiv für die Jugendherbergen in Mecklenburg-Vorpommern. Es handelt sich dabei um eine mobile erlebnispädagogische Werkstatt. Ziel sei es damit das Bewusstsein für die Umwelt zu stärken und die jungen Leute für die Thematik zu sensibilisieren, wie Vorlauf bestätigt. „Ich wollte ein Programm schaffen, in dem die Kinder die Ostsee hautnah erleben können und gleichzeitig lernen, inwiefern wir Menschen sie negativ beeinflussen“, sagt sie. Die Spiele sollen zum nachhaltigen Umgang mit der Natur anregen.

Die „Ostsee Kiste“ gibt es bereits in den Jugendherbergen in Born-Ibenhorst, Prora und Ueckermünde mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Sie greift die spezifischen Gegebenheiten der Küste und Einflüsse auf diese am jeweiligen Standort auf. Weil Warnemünde für seinen Tourismus und den Wassersport bekannt ist, steht hier die Forschungsfrage: „Was bedeutet die Attraktivität des Ostseebades Warnemünde für das Meer“ im Fokus. „Alle verwendeten Materialien, wie Pommesgabeln, Kippen oder Mikroplastik haben wir auch wirklich hier am Strand gesammelt“, so Vorlauf.

Geeignet für Klassenfahrten und Projekttage

Das Programm ist für die Klassenstufen fünf bis acht ausgelegt und kann ab sofort in der Jugendherberge Warnemünde gebucht werden. Es eignet sich sowohl für Projekttage als auch für Klassenfahrten. Auf die Jugendlichen warten spannende Experimente, Spiele, eine GPS-Tour durch Warnemünde sowie eine Schiffsausfahrt in den Überseehafen.

Susanne Gidzinski

Rostock Rollrasenanbau in Petschow - Familienbetrieb rollt grünen Teppich aus

Die ersten Bestellungen für Rollrasen sind im Familienbetrieb Schingen in Petschow eingegangen. Seit 1994 wird hier der grüne Teppich ausgerollt, auf rund 60 Hektar wird das Grün produziert.

28.03.2019

Nach den Insolvenzen der Hamburg Crocodiles und der Harzer Falken Braunlage fürchtet Club-Boss Mike Specht von den Rostock Piranhas eine Strukturreform, die zum Rückzug der Ostseestädter führen könnte.

28.03.2019

Der Wahlausschuss hat neun von elf Bewerbern für die Oberbürgermeister-Wahl am 26. Mai zugelassen, darunter zwei neue Gesichter. Ein Kandidat wurde aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt. 241 Rostocker wollen in die Rostocker Bürgerschaft.

29.03.2019