Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Papendorf bekommt Penny-Markt
Mecklenburg Rostock Papendorf bekommt Penny-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:53 18.04.2018
Bevor in Edd’s Kantine gekocht wird, haben Stephan Breu und Christine Walczak auf ihrer Baustelle noch viel zu tun. Im Herbst wollen sie die Kantine im Gewerbegebiet Sandkrug eröffnen. Quelle: Foto: Doris Deutsch
Papendorf

Alle Grundstücke im neuen Gewerbegebiet am Sandkrug in Papendorf sind verkauft. Und nun steht auch fest: Die Rewe-Group errichtet einen Penny-Markt auf dem Gelände direkt am Autobahnzubringer zur A 20.

„Ja, wir freuen uns und sehen uns als Nahversorger für die umliegenden Gemeinden“, sagt Michael Wodtke, Gebietsleiter der Penny GmbH für Mecklenburg-Vorpommern. 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche wird der moderne Markt haben. 70 Parkplätze sind vorgesehen. „Wir planen außerdem einen Backshop mit Café“, informiert Wodtke. Über den Betreiber werde in den nächsten Tagen entschieden. „Überhaupt ist jetzt alles noch im Werden“, sagt Wodtke. „Wir wollen schnell bauen und hoffen auf Fertigstellung des Einkaufsmarktes Anfang 2019.“ Penny betreibt 90 Märkte in MV, zwölf davon in der Hansestadt Rostock.

Für die Investoren des Gebietes, die Projektentwickler Peter Gertenbach und Hasso von Petersdorff, stand in Abstimmung mit der Gemeinde von Anfang an fest, Einzelhandel auf der ehemaligen Brachfläche an der Kreuzung der L 132 nach Papendorf zu etablieren. Dafür musste das Terrain in ein Sondergebiet Einzelhandel umgewandelt werden, etliche Abstimmungen mit Gemeinde und Hansestadt waren nötig.

„Ein sehr aufwendiges Procedere, um einen zukunftsfähigen Markt errichten zu können“, sagt Gertenbach. „Wir haben dann mit drei Interessenten verhandelt“, berichtet er. Den Zuschlag für das 11000 Quadratmeter große Grundstück bekam schließlich die Rewe Group mit ihrem Discounter Penny.

In der Nachbarschaft siedeln sich im insgesamt 40000 Quadratmeter großen Gewerbegebiet verschiedene Firmen an. Dachdeckermeister Tom Reincke ist der Erste, der seinen neuen Firmensitz hier errichtet hat. Aus einem alten Stallgebäude in Groß Stove ist der Unternehmer, der sieben Dachdecker beschäftigt, in eine neue 200 Quadratmeter große Lagerhalle umgezogen. „Der Standort ist ideal“, sagt der 50-Jährige, noch in dieser Woche will er mit der Gestaltung der Außenanlagen beginnen.

Am Ende der Stichstraße entsteht „Edd's Kantine & drive in“. In dieser Woche wird die Bodenplatte gegossen und im Herbst wollen Stephan Breu und seine Frau, Christine Walczak, Edd’s Kantine eröffnen, in Anlehnung an den Namen ihres fast einjährigen Sohnes Eddie. „Innen gibt es 80 Plätze und auf der Terrasse weitere 20“, kündigt Breu an. Frühstück und Mittagstisch sollen zwischen 6 und 15 Uhr angeboten werden, außerdem drive in, Catering, Vermietung der Räume für Veranstaltungen.

Des Weiteren siedeln sich unter anderem Fliesenleger und Karosseriebauer, Abrissfirma und Windkraftanlagenhersteller am Sandkrug an. „Wir haben unsere Grundstücke eher kleinteilig angelegt und an entsprechende Interessenten verkauft“, sagt Investor Gertenbach. Sein Arge-Partner von Petersdorff hat seinen Flächenanteil in große Parzellen unterteilt. „Wir haben bewusst darauf orientiert, und das wird gut angenommen“, betont er. Storage 24 wird hier Lager und Betriebseinheiten vermieten. Die DeSoTec GmbH liefert vom neuen Standort Sonnen- und Insektenschutz- sowie Deckensysteme. Ein Sanitätshaus und Anbieter von Reha-Technik ist künftig auch auf dem Areal zu finden.

„Wir haben lange nach einem neuen Firmensitz gesucht“, sagt Maik Otto, Geschäftsführer des gleichnamigen Krankentransfers. Bisher war das Transportunternehmen in der Rostocker Südstadt ansässig.

„Dort mussten wir raus“, erklärt Otto, der nun mit seiner Fahrzeugflotte nach Papendorf zieht. „Im August werden wir dort unser neues Bürogebäude und die Unterkünfte für den Fuhrpark eröffnen“, berichtet er. „Es kommen viele Arbeitsplätze in die Gemeinde“, freut sich Investor Gertenbach, „nun fehlt uns noch Wohnraum für die Mitarbeiter.“

Doris Deutsch

OZ-Gartenschule zeigt riesiges Sortiment an Garten-, Küchen- und Bio-Kräutern

23.04.2018

Nowak geht neue Wege: Eine Filiale des Unternehmens wurde in ein Bio-Backhaus verwandelt.

18.04.2018

Musiker stellt sein aktuelles Album „Die Apathie der Sterne“ vor

18.04.2018