Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Pastow siegt zum Abschluss
Mecklenburg Rostock Pastow siegt zum Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 15.06.2014
Der Pastower Felix Ernst (r.) im Laufduell mit seinem Gegenspieler. Quelle: Johannes Weber
Anzeige
Rostock

Der SV Pastow hat zum Ausklang der Saison in der Fußball-Verbandsliga seine Anhänger nochmal gut unterhalten. Gegen den Absteiger FSV Malchin gewann die Elf von Trainer Andreas Seering mit 5:4 (2:3).

Der Tabellensechste begann furios. Bereits nach 20 Minuten lag Pastow nach einem Doppelpack von Torjäger Hendrik Sievert mit 2:0 vorn. Aber Malchin schlug noch vor der Pause zurück und drehte das Ergebnis – 2:3 aus Sicht der Gastgeber.

Anzeige

Im zweiten Durchgang ging das Scheibenschießen weiter. Erik Waterstraat erzielte das 3:3 (61.). Auf die erneute Malchiner Führung (63.) antwortete die Seering-Elf mit dem 4:4 durch den eingewechselten Tim Weinkauf (72.). Den 5:4-Siegtreffer markierte Sievert in der 83. Minute.

„Wir haben den größeren Willen gezeigt. Der Sieg hat die Rückrunde wiedergespiegelt, in der es auf und ab ging“, konstatierte Seering.

Er muss in der kommenden Saison wohl auf Mittelfeldstratege Erik Waterstraat verzichten, der nach OZ-Informationen vor einem Wechsel zum Oberligisten FC Pommern Greifswald steht. „Noch liegt keine offizielle Abmeldung vor, aber es ist legitim, dass ein so guter Kicker eine Liga höher spielen möchte“, sagte der 52-Jährige.

Der Stamm des Teams soll dagegen zusammenbleiben, wie Seening erklärt. So will Stürmer Hendrik Sievert (34), der bald zum ersten Mal Vater wird, noch ein Jahr dranhängen, ehe er seine Laufbahn beendet.

Der in der Winterpause verpflichtete Kevin Kleindorff (kam vom Laager SV) wird den SVP wieder verlassen. „Das Thema ist durch. Ich habe ihn sogar vor dieser Begegnung noch aus dem Kader genommen“, verriet Seering.

Die inoffizielle Rostocker Stadtmeisterschaft in der Verbandsliga holte der Sievershäger SV, der sich durch einen 5:0-Erfolg über Schlusslicht SG Roggendorf den fünften Platz sicherte.Benjamin Brandt (77./82.) und Tim Hermann (76./85.) trafen im zweiten Durchgang doppelt. SSV-Kapitän Robert Franke besorgte in der 62. Minute die Führung

Der Rostocker FC (7.) unterlag beim Oberliga-Aufsteiger SV Waren mit 0:3. Bentwisch verlor mit 1:5 beim Greifswalder SV und schließt die Saison auf dem 13. Rang ab. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 markierte Denis Schröpfer (55.) für den FSV.

Aufstellungen:

FSV Bentwisch: Kirsch – Körting, Kaminski, Tu Duong, Knodel (55. Tarra), Lau, Schröpfer, Haase (65. Labitzke). Vogt, Vu Minh, Knaak (46. Nguyen).

Rostocker FC: Brencic – Bockholt, Ben-Cadi,.Meschter, Haase, Wießmann (68. Karsch), Henning (53. Kirschnick), Kambs, Siegmund, Dos Santos, Ehlert.

Sievershäger SV: Lange (71. Burkhard) – Wilke, Rönsch, Reimann, Brandt, Franke, Hermann, Passehl (71. Jagusch), Schmitt, Ebeling (46. Wahl), Schulz.

SV Pastow: Krüger - Patzenhauer, Ernst, Sievert, Waterstraat, Hinzmann, C. Schmidt (68. T. Weinkauf), J. Weinkauf, Hickstein, Gritzan (46. Dorn), Bormann (62. F. Schmidt).



Johannes Weber