Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Viel Spaß beim Pferdetag für Kinder
Mecklenburg Rostock Viel Spaß beim Pferdetag für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 25.08.2019
Kinder durften Pferde bemalen. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Stuthof

Einen Pferdetag für ganz besondere Kinder hat der Fahr- und Reitverein Stuthof am 24. August organisiert. „Für Kinder mit Handicap, die nicht gesund sind oder schwere Schicksalsschläge erleben mussten“, erklärt Diana Wollenberg. Die Pferdewirtschaftsmeisterin hatte die Idee, holte viele Sponsoren und die Ehrenamtsstiftung ins Boot und organisierte mit Pferdefreunden den Tag.

Kinder malten Ponys an

Freya reitet gerade mit ihrem Einhorn dem Papa auf einem Steckenpferd davon. „Ich bin mit Freya zur Zeit in der Mutter-Kind-Kurklinik in Graal-Müritz, weil wir einen Trauerfall in der Familie haben“, erzählt Manja Hölzl, die wie andere Eltern auch mit Kindern zum Fest eingeladen wurde. An vielen Stationen wurde gebastelt, gespielt, gemalt. Natürlich wird auf einem Pferdehof geritten oder mit dem Kremser gefahren. Wissensparcour, Waldpädagogik, Pferdeshow standen auf dem Programm. „Ich habe ein Pferd angemalt“, sagt die fünfjährige Freya ganz begeistert. Tatsächlich durften die kleinen Gäste Ponys mit Wasserfarben aufhübschen. Ein gelungener Pferdetag. „Wiederholung definitiv“, verspricht Diana Wollenberg.

Steckenpferde, welche aus Holz und bunt bemalte Ponys waren beim ersten Pferdetag für Kinder mit Handicap auf dem Reithof in Stuthof zu sehen und zu erleben.

 

Von Doris Deutsch

Auf der Ostsee ist es am Sonntag zu zwei Notfalleinsätzen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) gekommen. Zwei Menschen wurden in Graal-Müritz bei Rostock und Göhren auf Rügen vor dem Ertrinken gerettet.

25.08.2019
Rostock Tischlerinnung Rostock–Bad Doberan Gesellen liefern ihre Stücke ab

Die Auszubildenden des Bereiches der Tischlerinnung Rostock–Bad Doberan stellen ihre Gesellenstücke vor. Das Handwerk sucht dringend Nachwuchs und könnte noch mehr junge Leute ausbilden.

25.08.2019

Erika Koal ist ehrenamtliche Wetterbeobachterin auf der Insel Poel. Und das seit 54 Jahren. Sie sorgt dafür, dass die Profis aus Funk und Fernsehen verlässliche Daten bekommen. Den Klimawandel sieht die 82-Jährige mit großer Sorge.

25.08.2019