Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Pfingsten: Das ist los in Rostock
Mecklenburg Rostock Pfingsten: Das ist los in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 05.06.2019
Rasanter Auftakt fürs lange Wochenende: Im Stadthafen beginnt am Freitag der Pfingstmarkt und etliche Fahrgeschäfte warten auf Besucher. Quelle: Andreas Meyer
Anzeige
Rostock

Kirmes und Kultur, Feste und viele Gäste: Pfingsten hält in Rostock drei erlebnisreiche Tage bereit. Wer freihat, genießt sie – wenn das Wetter mitspielt – bei Ausflügen oder am Strand. Hoteliers und Gastwirte werden hingegen kaum zum Ausspannen kommen: Über das lange Wochenende werden reichlich Kurzurlauber erwartet. Langweilig wird es denen in Rostock bestimmt nicht. Auf sie und alle Einheimischen wartet ein abwechslungsreiches Programm. Die OZ gibt Tipps, wohin sich ein Ausflug lohnt.

Autoscooter, Karussell und Riesenrad – damit locken gut 60 Schausteller an die Kaikante zum ältesten Volksfest des Landes. Rund 10 000 Besucher werden zum Pfingstmarkt im Stadthafen erwartet. Kirmesflair und Budenzauber können die hier vier Tage lang auskosten. Geöffnet ist Freitag von 15 bis 22 Uhr, Samstag von 11 bis 22 Uhr, Sonntag von 11.30 bis 22 Uhr und Montag von 11.30 bis 20 Uhr.

Anzeige

Die größte überregionale Veranstaltung ist „Kunst offen“: Bis Montag öffnen Maler und Kunsthandwerker in Rostock und Warnemünde ihre Ateliers und Galerien. Sie stellen ihre Werke aus und laden Besucher ein, sich an Staffeleien, Webstühlen und Drehscheiben auszuprobieren. Im Blockmachering 19 etwa präsentiert Brigitte Kleinschmidt rund 100 ihrer Zeichnungen. Bilder aus Sand, Treibholz und Torf zeigt Christa Wöhlert-Mohr im Neptunweg 13. Wo Kunstfans noch willkommen sind, verrät die Internetseite . Fündig wird auch, wer die Augen offen hält: Gelbe Schirme mit der Aufschrift „Kunst offen“ weisen Interessierten den Weg.

Live-Musik und Schlepperballett gibt es am Sonnabend am Warnemünder Passagierkai. Ab 17 Uhr steigt die nächste Port Party. Wer das Auslaufen der Kreuzfahrtschiffe von nahem verfolgen will, heuert auf einem der Ausflugsschiffe an.

Wer Live-Musik unter freiem Himmel liebt, kommt das gesamte Wochenende über in Warnemünde voll auf seine Kosten: Unter dem Motto „Musik, Kunst & Meer“ geben bis einschließlich Sonntag verschiedene Musiker Unplugged-Konzerte an den öffentlichen Kunstwerken des Seebades. Offiziell eröffnet wird das Eventwochenende am Freitag um 19.30 Uhr im Café Ringelnatz mit der musikalischen Lesung „Woodstock ist überall“.

Ein Drei-Tages-Programm haben die Betreiber des Ausflugslokals Schnatermann in Stuthof geplant. Am Sonnabend wird gegrillt mit Produkten von Pistol Prime BBQ. Tags darauf wird ein Picknick auf der Festwiese ausgerichtet – inklusive Kuchen und Erdbeerbowle. Am Montag soll es ab 14 Uhr ein Show-Kochen zum Thema „Erdbeere trifft Spargel“ geben, außerdem wird Pfingstkalb am Spieß aufgetischt. An allen drei Tagen ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Eine Premiere mit Abstecher in die Lagunenstadt steht in der Halle 207 an. Dort inszeniert das Volkstheater am Sonnabend ab 19.30 Uhr „Eine Nacht in Venedig“, eine Operette von Johann Strauß. Wer Lust auf Masken, karnevaleske Kostüme und Melodien des Walzerkönigs hat: Karten für die Premiere gibt es ab 24 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Musik gibt es am Sonntag im Rostocker Zoo auf die Ohren: Zwischen 11 und 16 Uhr schallen Jazz und Chansons über die Restaurant-Terrassen. Das Duo LA spielt live.

Saxofon und Orgel geben am Sonntag ab 17 Uhr in der St.-Thomas-Morus-Kirche den Ton an. Hannah Stoll und Andreas Hain spielen Stücke von Vivaldi sowie Musik der Romantik, aber auch Tango und Jazz. Nach dem Konzert können Besucher bei einem Glas Wein mit den Künstlern ins Gespräch kommen.

Zu hören bekommen Musikliebhaber auch in Warnemünde einiges: Den Auftakt machen „Sveriges Vänner“ am Sonntag ab 15.30 Uhr im Kurgarten. Das Duo Gudrun Selle und Johannes Uhlmann präsentiert mit Flöten, diatonischem Knopfakkordeon, Rahmentrommel und Gesang traditionelle Weisen aus allen Regionen Schwedens und laden mit Walzer, Liebes- und Trinklieder zum Tanzen und Träumen ein.

Am Montag spielen ab 15.30 Uhr im Kurhaus „Die Herren“ auf. Thomas Braun und Johannes Pistor bringen ihrem Publikum feinsten Swing und Gipsy-Jazz der 20er und 30er Jahre mit.

Wer sich aufs Pfingstwochenende einstimmen möchte, ist am Freitag beim Spargelfest auf dem Neuen Markt an der richtigen Adresse. Hier dreht sich alles um das Königsgemüse. Experten verraten Tricks, mit denen sich aus den edlen Stangen schmackhafte Gerichte zaubern lassen. Außerdem wird es einen Schälwettbewerb geben.

Antje Bernstein