Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Eifersuchts-Drama in Rostock: Plädoyer im Prozess um versuchten Mord erwartet
Mecklenburg Rostock Eifersuchts-Drama in Rostock: Plädoyer im Prozess um versuchten Mord erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 03.12.2019
Prozess wegen versuchten Mordes in Rostock: Ein 22-Jähriger soll aus Eifersucht versucht haben, den neuen Freund seiner Ex-Freundin zu töten. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Im Prozess um einen versuchten Mord aus Eifersucht wird am Dienstag (13.30 Uhr) vor dem Landgericht Rostock das Plädoyer der Staatsanwaltschaft erwartet. Den Ermittlungen zufolge hatte der 22 Jahre alte Angeklagte Mitte Mai in der Rostocker Wohnung seiner Freundin einen vermeintlichen Nebenbuhler massiv geschlagen und getreten.

Angeklagter hat Tat gestanden

Das 23-jährige Opfer erlitt dabei schwere Schädel- und Hirnverletzungen. Es musste wochenlang in der Intensivmedizin behandelt werden. Mit seinem brutalen Vorgehen habe der Angreifer den Tod des Mannes billigend in Kauf genommen, hieß es.

Anzeige

Laut Staatsanwaltschaft hatte der Angeklagte im Prozessverlauf die Tat gestanden. Das Plädoyer der Verteidigung ist für den 11., die Urteilsverkündung für den 19. Dezember geplant.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa