Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Proteste sollen vernetzt werden
Mecklenburg Rostock Proteste sollen vernetzt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 19.11.2014
Heiko Schulze (45) will der Bürgerbeteiligung in ROstock mehr Qualität geben. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Eine Bürgerwerkstatt soll in Rostock für mehr Mitsprache der Einwohner gegenüber über Politik und Verwaltung sorgen. Um die Hemmschwelle bei den Rostockern zu senken und für mehr Bürgerbeteiligung zu sorgen, sollen alle Interessengemeinschaften und Bürgerinitiativen gebündelt werden.

Am Donnerstag, 27. November, will Initiator Heiko Schulze die Idee erstmals bei einem öffentlichen Treffen vorstellen. Er hat sich in den vergangenen Wochen speziell bei der Interessengemeinschaft „Alter Fährhafen“ eingebracht. Diese ist gegen die Bebauungspläne für die Warnemünder Mittelmole.

Anzeige



Sophie Pawelke