Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Neustart für Rostocker Kult-Lokal Schnatermann
Mecklenburg Rostock Neustart für Rostocker Kult-Lokal Schnatermann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 28.05.2019
Richard Meyer (23, l.) und Christoph Krause (33) betreiben künftig die Gaststätte am Schnatermann. Quelle: Ove Arscholl
Rostock-Stuthof

Hier kommt Rostock in (Himmel-)Fahrt: Pünktlich zum Herrentag empfängt das Ausflugslokal Schnatermann nach langer Durststrecke die ersten Gäste. Vor rund eineinhalb Jahren hatte der damalige Inhaber, Steffen Zube, die Kult-Gaststätte in Stuthof schließen müssen, weil er keinen Käufer für den Restaurant- und Hotelbetrieb finden konnte. Nun bringt eine Familie wieder Leben in die ehemalige Revierförsterei.

Liebe auf den ersten Blick

„Wir haben uns auf den ersten Blick in dieses Objekt verliebt“, sagt Christoph Krause. Zusammen mit seiner Frau Pauline, seinem Schwager Richard Meyer und seiner Schwiegermutter Silke Walzog-Meyer hat der 33-Jährige den Schnatermann gekauft. „Wir wollen ihn als Familienbetrieb führen.“

Gaststätte wird aufgemöbelt

Tim Lübke (25) bereitet das Festzelt vor. Quelle: OVE ARSCHOLL

Die vier haben eine GbR gegründet und sich ein Konzept überlegt: Mit Leckereien vom Grill, frisch gebackenem Kuchen und Kaffee wollen sie Ausflügler in die Rostocker Heide locken. Zunächst werden diese unter freiem Himmel bewirtet. Die Gaststätte muss erst wiederhergerichtet werden. Zwei Jahre Leerstand und Einbrecher hätten Spuren hinterlassen, sagt Christoph Krause. Diese zu beseitigen, wird etwas dauern. „Jetzt konzentrieren wir uns zunächst auf den Außenbereich.“

Battle um Bollerwagen

Damit es Herrentags-Ausflüglern hier an nichts fehlt, haben Krause und seine Mitstreiter bis zur letzten Minute rangeklotzt. Festzelt, DJ-Pult, Grills und Bierwagen stehen. Auf der Wiese zwischen Gasthaus und Schiffsanleger wird eine Hüpfburg aufgebaut. Daneben sollen Gäste beim Fußballdart um einen prall gefüllten Bollerwagen wetteifern können. Wer eine Auszeit vom Trubel braucht, für den wird es Kutschfahrten in die Heide geben.

Täglich geöffnet

Christoph Krause hofft, dass viele Herrentags-Touren bei ihm einkehren. Der Vatertag ist gewissermaßen die Generalprobe für den Schnatermann. Der soll, wenn das Wetter mitspielt, in der Nebensaison von Freitag bis Sonntag und in den Monaten Juli und August täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein – zumindest ein Teil davon: In der ersten Saison wollen sich die Betreiber aufs Kioskgeschäft beschränken.

Große Feste ab 2020

Ab 2020 sollen dann wieder Firmen- und Familienfeiern im Restaurant möglich sein, kündigt Krause an. „Wir machen einen Schritt nach dem anderen. Es bringt nichts, drei Baustellen gleichzeitig aufzumachen und nebenher den laufenden Betrieb stemmen zu wollen.“

Chefs ziehen ein

Dafür, dass der Laden läuft, sollen vor allem seine Schwiegereltern sorgen. „Sie ziehen hier auch ein“, sagt Krause. Er und seine Frau hingegen wollen neben dem neuen Familienunternehmen ihre bisherigen Jobs behalten: Christoph Krause arbeitet an der Rezeption im Grand Hotel Heiligendamm, seine Frau ist für die Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm tätig.

Erfolgsrezept Erfahrung

Krause hofft, dass die Erfahrung, die er und seine Familie mitbringen, dem Schnatermann zum Erfolg verhilft. Der sei dem Traditionsbetrieb zuletzt versagt geblieben, „weil er nicht von Gastronomen geführt wurde“, glaubt Krause. Er hat jemanden an der Seite, der sich sowohl mit gutem Essen als auch mit dem Lokal-Aufmöbeln auskennt: Richard Meyer.

Koch-Profi am Grill

Der 23-Jährige ist Koch und hat vor gut zwei Jahren zusammen mit Hotelfachmann Rune Klimasch das Heidecafé in Rövershagen übernommen. Die Jungunternehmer modernisierten das Lokal und eröffneten es 2018 unter dem Namen „Runards“ wieder. Am Herrentag feuert Richard Meyer am Schnatermann den Grill an. Wildschwein am Spieß, Gulasch und Kichererbsen-Curry will er für die Gäste zubereiten.

Regionale Speisekarte

Der Koch legt Wert auf regionale Zutaten. Die sollen auch auf der künftigen Schnatermann-Speisekarte eine Hauptrolle spielen, sagt Christoph Krause. Ob das nach dem Geschmack der Rostocker ist, will er Himmelfahrt austesten.

Party mit Premiere

Für Krause ist die Party im doppelten Sinne eine Premiere. Zum einen, weil er und seine Familie damit den Gasthof eröffnen. Zum anderen, weil Krause nie eine Herrentags-Sause am Schnatermann miterlebt hat. „Meine Schwiegereltern kennen die Feste hier noch aus Kindertagen. Alles, was ich darüber weiß, hab’ ich aus Youtube-Videos“, verrät der gebürtige Schweriner und lacht.

Nächstes Fest bereits in Planung

Ob die Party mit denen vergangener Jahre mithalten kann, wird sich am Herrentag ab 10 Uhr zeigen. Dann erwartet das neue Schnatermann-Team seine Gäste. Christoph Krause fiebert dem Moment entgegen und plant bereits die nächste Großveranstaltung: Am Pfingstwochenende soll drei Tage am Stück am Schnatermann gefeiert werden.

Anreise

Wer mit dem Auto von Rostock aus zum Schnatermann will, muss den Umweg über Rövershagen nehmen. Wegen einer Baustelle auf der L 22 ist die Bäderstraße zwischen Nienhagen und dem Abzweig nach Stuthof gesperrt.

Wer den Wasserweg bevorzugt, den bringt von Warnemünde aus der Heckraddampfer „Schnatermann“ oder das Fahrgastschiff „Warnow Star“ sowie von Markgrafenheide aus die „Barkasse“ im Stundentakt ans Ziel.

Weitere Infos: www.schnatermann-rostock.de

Meine Herren, hier ist was los!

Männer brauchen Ziele im Leben.Besonders am Herrentag. Hier einige Tipps, wohin die Reise in und rings um Rostock gehen kann:

Im Iga-Park beginnt um 11 Uhr die Freiluft-Messe „Flair am Meer“: Vier Tage Shoppen und Schlendern bei Meeresrauschen. Rund hundert Aussteller, Live-Musik, Verkostungen und ein buntes Programm auf drei im Park verteilten Bühnen warten auf Besucher. (Tageskarte 8 Euro, Kinder 5 Euro)

Auf dem Hof der Küstenmühle in Neu Hinrichsdorf gibt es von 10 bis 16 Uhr Live-Musik und Spaß für die ganze Familie.

In der Strandoase „Zur Düne“ am Ortsausgang von Warnemünde steigt ab 10 Uhr eine Herrentagsparty – allerdings nur, wenn das Wetter mitspielt.

Im LT-Club gibt’s was auf die Ohren: Ab 10 Uhr beginnt der Frühschoppen mit Partymusik und Live-Auftritt der Les Bummms Boys. Die Rostocker Combo lässt den Club mit einem Mix aus Pop, Ska, Balkan und Rock’n’Roll beben. Zur Stärkung gibt es BBQ mit Steaks, Bratwurst und mehr.

Himmelfahrts-Kommando an der Warnow: Im Stadthafen legt um 14.30 Uhr die „MS Ostseebad Warnemünde ab. An Bord gibt es zur Begrüßung das Herrengedeck – M&O-Bier und ein Pfeffi. Die musikalische Untermalung steuern die DJs K-Paul, Paulette und Maik Rankin bei. (Ticket: 20 Euro im VVK).

Um 20.30 Uhr beginnt die Herrentags-Party in der Sky-Bar des Hotel Neptun in Warnemünde.

Im Rhododendronpark Graal-Müritz ist ein Familienfest mit Live-Musik geplant (Eintritt kostenlos)

Antje Bernstein

Am Dienstagnachmittag brach aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer in einem Ferienbungalow aus. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen auf andere Gebäude. Menschen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

28.05.2019

Neue Details im Fall des toten Säuglings: Die Mutter, die das Kind am Straßenrand in Rostock ausgesetzt haben soll, hatte bereits seit Jahren Kontakt mit dem Jugendamt – nahm aber keine Hilfe an. Die Frau hat bereits einen Sohn. Die erneute Schwangerschaft soll sie verschwiegen haben.

28.05.2019

Die Rostocker wollen ihre gute Leistung aus der vergangenen Saison bestätigen, als sie den achten Tabellenplatz belegten, und mittelfristig oben angreifen. Nach Trainer Jozef Jánošik haben auch sechs Akteure für die Spielzeit 2019/20 zugesagt. Zwei Neue sind im Anflug.

28.05.2019