Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Autos in Tessin und Greifswald in Flammen: Polizei sucht Brandstifter
Mecklenburg Rostock Autos in Tessin und Greifswald in Flammen: Polizei sucht Brandstifter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 30.09.2019
Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung, nachdem am Wochenende zwei Autos in Tessin und in Greifswald in Flammen standen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Tessin/Greifswald

Nach zwei rätselhaften Autobränden in Greifswald und Tessin (Landkreis Rostock) sucht die Polizei nach den Verantwortlichen. In beiden Fällen vom Wochenende besteht nach Angaben von Polizeisprechern vom Montag Verdacht auf vorsätzliche Brandstiftung.

In der Kleinstadt Tessin war in der Nacht zu Sonntag ein Auto in Flammen aufgegangen, dass auf dem Hinterhof eines Wohnhauses in der Karl-Marx-Straße geparkt war. Der Schaden wurde auf 30 000 Euro geschätzt.

Anzeige

In Greifswald war am Samstag ein Auto im Plattenbaustadtteil Schönwalde ausgebrannt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Hinweise auf mögliche politische Hintergründe gebe es in beiden Fällen bisher nicht, hieß es. Die Polizei nimmt Angaben zu möglichen Tatverdächtigen unter der Telefonnummer 038209-440 sowie an jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Bränden, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und passen Sie auf sich auf.

Mehr zum Thema:

Hausbrand bei Grabow: Mann versucht zu löschen und wird verletzt

Auto entzündet sich in Wolgast zweimal selbst

Greifswald: Nach Explosionen steht Mercedes in Flammen

Von dpa