Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rammstein-Sänger angelt nackt in Finnland
Mecklenburg Rostock Rammstein-Sänger angelt nackt in Finnland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 11.08.2019
Till Lindemann, Frontsänger der deutschen Rockband Rammstein, singt in Frankfurt/Main. Quelle: Boris Roessler/dpa
Berlin/Tampere

Wenn Angler anfüttern, wollen sie einen mehr oder weniger dicken Fang zum Haken locken. Rammstein-Sänger Till Lindemann (56) hat für seine Angel-Partie eine sehr eigene Variante entwickelt: er angelt nackt. Der Frontmann von Deutschlands erfolgreichstem Musikexport setzte sich vor dem Auftritt der Berliner Band im finnischen Tampere komplett unbekleidet auf den Steg an einem malerischen See, wie ein am Samstag auf seinem Instagram-Account gepostetes Video zeigt. Während Lindemann an der Angelkurbel dreht, lässt er in aller Ruhe die Füße im See baumeln. Das Video zeigt nicht, ob der Sänger mit seiner Methode Erfolg hatte.

Auch Rammstein-Drummer Christoph Schneider (53) zieht es mitunter ans Wasser. Eine Spielpause während der umjubelten aktuellen Stadiontour der Band nutzte Schneider vor wenigen Tagen für einen entspannten Tag mit Kind am See in Berlin. Ob und wie er dort geangelt hat, ist allerdings nicht per Instagram überliefert.

Von dpa

Ein 61-Jähriger hat am Rostocker Hauptbahnhof randaliert. Er wollte verhindern, dass eine Gruppe bewegungseingeschränkter Personen den Fahrstuhl nutzte. Dabei griff er einen Bahnmitarbeiter und eine Rollstuhlfahrerin mit einem Regenschirm an.

11.08.2019

Nach der Sail ist vor Sail: Kaum ist das große Segelfest in Rostock beendet, starten die Planungen für das Jubiläum im Jahr 2020. Vor der 30. Auflage lassen die Macher auf der Meile und im Internet die Gäste befragen – um das größte Traditionsschiff-Treffen der Welt noch besser zu machen.

11.08.2019

Nur ein Mal mussten sich die Verantwortlichen kurz Sorgen machen: Das Feuerschiff „Fehmarnbelt“ hatte bei der Hanse Sail 2019 eine Grundberührung, musste zurück in den Hafen. Ansonsten lief an Land und auf See alles reibungslos, sagen Rostocks Polizeichefs.

11.08.2019