Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Raubüberfall unter Kindern in Rostock aufgeklärt
Mecklenburg Rostock Raubüberfall unter Kindern in Rostock aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 22.01.2019
Die Polizei hat einen Raub aus dem Dezember 2018 aufgeklärt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Rostock

Ein schwerer Raub, der kurz vor Weihnachten verübt wurde, ist aufgeklärt. Einem 13-Jährigen war dabei eine Spielekonsole gestohlen worden. Tatverdächtig ist ein 14-Jähriger, der gemeinsam mit einem Zwölfjährigen den Jungen massiv mit Schlägen traktierte. Dabei wurde ihm der rechte Arm gebrochen und er erlitt eine Nierenprellung.

Der Vorfall ereignete sich am 19. Dezember gegen 18 Uhr im Dalwitzerhofer Weg. Kurz zuvor war der 13-Jährige aus dem Bus gestiegen. Die beiden anderen Jungen waren ihm gefolgt. Offenbar hatten sie schon während der Fahrt beobachtet, wie der 13-Jährige mit einer Konsole spielte, die sie ihm „abnehmen“ wollten.

Anzeige

Ohne Vorwarnung griff der 14-Jährige den Jungen von hinten an. Als der sich wehrte, erhielt er heftige Schläge. Mit der erbeuteten Spielekonsole und einem Controller flüchteten die Angreifer zunächst unerkannt.

Die Polizei konnten die Angreifer jetzt identifizieren. Die geraubten Gegenstände wurden sichergestellt und dem Opfer zurückgegeben. Damit sind die Ermittlungen abgeschlossen. Wie die Beamten mitteilen, wurde der Vorgang an die Staatsanwaltschaft Rostock übergeben.

OZ

22.01.2019
21.01.2019
22.01.2019