Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Reem: Wird alles gut?
Mecklenburg Rostock Reem: Wird alles gut?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 24.07.2015
Reem kann vielleicht bald wieder ohne Hilfen laufen.
Reem kann vielleicht bald wieder ohne Hilfen laufen. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Die 14-jährige Reem Sahwil sitzt im Rollstuhl. Ihr Vater darf bislang nicht arbeiten, der Aufenthalt der palästinensischen Familie in Deutschland ist nicht gesichert. Doch bei all diesen Sorgen gibt es die Hoffnung, dass sich das Schicksal zum Besseren wendet: Reem wurde wegen ihrer Gehbehinderung mehrfach operiert. „Nach der letzten Operation ist es deutlich besser geworden. Ich hoffe, dass ich irgendwann wieder ohne Hilfe laufen kann“, sagt sie.

Auch die Jobsituation von Reems Vater Atef könnte sich bessern: Wegen seines Status durfte er vier Jahre lang nicht arbeiten. Die sind jetzt um. Sahwil war daher schon beim Verein Migra, der sich in Rostock um die Integration von Migranten auf dem Arbeitsmarkt bemüht.

Und schon letzte Woche hatte Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) die Angst der Sahwils vor einer Abschiebung in den Libanon relativiert: „Die Familie wird bis auf weiteres von der Hansestadt Rostock keinen Ausweisungsbescheid übergeben bekommen.“



Axel Büssem