Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Roland Methling: Schließung des Schauspiels eine Variante
Mecklenburg Rostock Roland Methling: Schließung des Schauspiels eine Variante
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 18.12.2015
Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling spricht über die Zukunft des Volkstheaters und seine Pläne für 2016. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Die Schließung des Schauspiels ist eine denkbare Variante für eine neue Struktur des Volkstheaters. Das erklärte Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) im Interview mit der OSTSEE-ZEITUNG. Den Bau eines neuen Theaters nennt er für 2022 realistisch.

Große Herausforderungen sieht OB Methling für 2016 bei der Unterbringung von Asylbewerbern in der Hansestadt, weshalb er im nächsten Jahr den Wohnungsbau in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellen will. Das bedeutet aber auch Verzicht auf anderes. „Ja, wir müssen das eine oder andere Vorhaben verzichten, weil wir andere Schwerpunkte setzen“, sagt Roland Methling. Die Entwicklung des Stadthafens zur maritimen Meile ist für den  Oberbürgermeister aber eine zentrale Aufgabe in der Stadtentwicklung.

Anzeige



Niebuhr, Thomas