Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostock: Autofahrer fährt ins Gleisbett
Mecklenburg Rostock Rostock: Autofahrer fährt ins Gleisbett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 21.12.2018
Unfall am Rostocker Zoo: Der Autofahrer bog offenbar zu früh ab und landete im Gleisbett der Straßenbahn. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Auto auf Schienen: Im Rostocker Hansaviertel hat am Freitagabend ein Autofahrer die Straßenbahngleise mit der Straße verwechselt. Der Mann landete mit seinem Auto auf den Schienen.

Zu dem ungewöhnlichen Unfall kam es gegen 17.30 Uhr in der Rennbahnallee, in direkter Nähe zum Zoo. Der Fahrer eines Ford Ka bog, offenbar wegen schlechter Sichtverhaltnisse, von der Rennbahnallee zu früh ab und landete auf den Schienen. Eine Straßenbahn konnte noch rechtzeitig bremsen, so dass es zwischen der Bahn und dem auf dem Gleis stehenden Pkw zu keinem Zusammenstoß kam.

Ein Autofahrer ist am Freitagabend in Rostock im Gleisbett der Straßenbahn gelandet. Eine Bahn konnte noch rechtzeitig bremsen. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren aufgrund der Witterung die Sichtverhältnisse schlecht.

Der Autofahrer am Steuer blieb unverletzt. Passanten und Feuerwehrleute schoben den Ford aus dem Gleisbett. Der Wagen wurde leicht beschädigt. Es kam zu kurzzeitigen Behinderungen im Straßenbahnverkehr.

Stefan Tretropp

In der Rostocker Südstadt hat am Freitagabend ein Auto eine Frau an einer Fußgängerinsel überfahren. Die Fußgängerin wurde beim Unfall am Kopf verletzt.

21.12.2018

Knapp 1000 Polizisten werden am Samstag beim Ostderby in Rostock im Einsatz sein – rund um das Stadion und auf dem Weihnachtsmarkt. Die Rostocker Polizei will indes „kalte Pyrotechnik“ aus Dänemark erproben.

21.12.2018

Die Bauarbeiter trafen bei der Sanierung auf zwei Überraschungen im Boden. Dadurch kam es zu monatelangen Verzögerungen.

21.12.2018