Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostock: Fußgänger besprüht Radfahrerin mit Pfefferspray
Mecklenburg Rostock

Rostock: Fußgänger besprüht Radfahrerin mit Pfefferspray

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 12.11.2021
Die Polizei in Rostock ermittelt zu einem Vorfall, bei dem ein Fußgänger eine Radfahrerin mit Pfefferspray besprüht haben soll.
Die Polizei in Rostock ermittelt zu einem Vorfall, bei dem ein Fußgänger eine Radfahrerin mit Pfefferspray besprüht haben soll. Quelle: Christian Charisius/dpa
Anzeige
Rostock

Weil ein Fußgänger eine Radfahrerin auf dem Rostocker Südring mit Pfefferspray besprühte, ermittelt nun die Kriminalpolizei. Die 36-jährige Radfahrerin fuhr am Donnerstag vorschriftswidrig auf dem Gehweg, als sie auf einen 70-Jährigen und seine Ehefrau traf.

Wie die Polizei berichtet, soll der Rentner schon von Weitem mit seinen Händen gestikuliert und versucht haben, die Frau so anzuhalten. Als die Radfahrerin auf seiner Höhe war, hat der Mann ihr das Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Die Geschädigte fuhr noch einige Meter, bevor der 70-Jährige sie vom Rad zog und die Frau stürzte. Anschließend informierte er die Polizei. Die 36-Jährige musste aufgrund der Verletzungen im Gesicht medizinisch versorgt werden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Da die Radfahrerin vorschriftswidrig den Gehweg genutzt hatte, wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern noch an.

Von OZ