Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Polizei bittet um Mithilfe: 62-jähriger Mann aus Rostock verschwunden
Mecklenburg Rostock

Rostock: Mann verschwunden - er benötigt dringend medizinische Hilfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 21.12.2021
Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung auf der Suche nach dem vermissten Mann. (Symbolbild)
Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung auf der Suche nach dem vermissten Mann. (Symbolbild) Quelle: Paul Zinken/dpaPaul Zinken/dpa, Collage: RND
Anzeige
Rostock

Seit Dienstagmorgen wird der 62-jährige Jürgen Acksteiner vermisst. Er verschwand laut Angaben der Polizei gegen 7 Uhr aus der Uniklinik Rostock-Gehlsdorf mit unbekanntem Ziel. Der Vermisste ist psychisch instabil und suizidgefährdet.

Der 62-Jährige wird beschrieben als 1,75 Meter groß, mit hagerer Gestalt. Sein Gang ist schlaksig. Er hat einen grauen Oberlippenbart, graue Haare und trägt blau-graue Bekleidung.

Seit Dienstagmorgen wird ein 62-jähriger Mann aus Rostock vermisst. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem Vermissten Quelle: Polizei

Die Polizei bittet um dringende Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach dem Vermissten.

Hier bekommen Sie Hilfe bei Depression und Suizidgedanken

Wenn Sie von Depression und Suizidgedanken betroffen sind, kontaktieren Sie die Telefonseelsorge (telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 03 81 / 49 16 16 16, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Von OZ